Gestohlener Audi Q7 aus Italien fuhr durch Kassel

Kassel / Niestetal. Zwei 37 Jahre alte Männer aus Kassel und Niestetal sind am Donnerstag von der Polizei festgenommen worden. Die beiden wollten gerade in einen hochwertigen Audi Q7 im Wert von 50.000 Euro steigen, der im Oktober 2009 in Italien gestohlen worden war.

Das teilte Polizeisprecher Torsten Werner mit. Bei der Festnahme auf einem Firmengeländer in der Unterneustadt sei auch das Spezialeinsatzkommando (SEK) zum Einsatz gekommen. Aufgefallen war der Geländewagen, weil er mit Kennzeichen ausgestattet war, die für einen grauen und schwarzen Q 7 nicht vergeben waren. Bei der Überprüfung habe die Kripo festgestellt, dass es sich um das in Italien gestohlene Auto gehandelt habe.

Der Kasseler sei mehrfach wegen Eigentums- und Gewaltdelikten sowie Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten. Auch der Niestetaler sei kein unbeschriebenes Blatt. Ebenfalls wegen Eigentumsdelikten, insbesondere im Zusammenhang mit Kraftfahrzeughehlerei, sei er polizeibekannt.

Die beiden 37-Jährigen müssen sich wegen des Verdachts der Hehlerei und gemeinschaftlichen Pkw-Diebstahls verantworten. In Haft blieben die Männer nicht. Der Niestetaler wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gelassen. Bei dem Kasseler lehnte ein Haftrichter die weitere Inhaftierung wegen fehlender Haftgründe ab. (clm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.