Zeugen gesucht

In Kassel gestohlener Fiat Punto in Unfall verwickelt

Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens
+
Ein Fiat Punto wurde in Kassel gestohlen, mit dem ein unbekannter Mann anschließend einen Unfall verursachte und flüchtete.

Erst hat ein Unbekannter am Dienstag in der Ahrensbergstraße (Brasselsberg) einen schwarzen Fiat Punto gestohlen. Noch bevor die Besitzerin den Diebstahl ihres Pkw bemerkte, war der Wagen am Nachmittag an einem Unfall in der Frankfurter Straße beteiligt und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte die Autobesitzerin ihren 13 Jahre alten Fiat mit dem Kennzeichen KS-SN 2001 in der Ahrensbergstraße am Dienstagmorgen gegen 11.30 Uhr abgestellt. Wie der Autodieb vorgegangen ist, sei noch nicht geklärt.

Der Unfall in Niederzwehren ereignete sich um 15:25 Uhr. Ein 26-jähriger Opel-Fahrer sei auf der Frankfurter Straße in stadtauswärtige Richtung unterwegs gewesen und hätte zunächst aufgrund stockenden Verkehrs anhalten müssen. Als er wieder anfuhr, kam plötzlich der schwarze Fiat Punto von rechts aus der Horst-Dieter-Jordan-Straße. Nachdem die beiden Fahrzeuge kollidiert waren, überquerte der Fiat die Gleise und fuhr in Richtung Innenstadt davon, ohne sich um den angerichteten Schaden von knapp 1000 Euro zu kümmern.

Der Opel-Fahrer beschrieb einen etwa 30 Jahre alten Mann am Steuer des gestohlenen Punto, der schwarze Haare und ein südländisches Erscheinungsbild hatte. Der Pkw dürfte an der linken Fahrzeugseite einen sichtbaren Schaden davongetragen haben.  Hinweise an die Polizei in Kassel unter Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.