Gestohlenes Porsche-Fahrrad sollte in Kassel vertickt werden

Wem gehörte dieses Porsche-Fahrrad: Es wurde vermutlich im Raum Kassel gestohlen. Foto: Polizei

Kassel. Einem Kasseler Fahrradhändler ist ein blaues Porsche-Mountainbike zum Verkauf angeboten worden, das vermutlich gestohlen wurde. Jetzt suchen die Ermittler nach dem rechtmäßigen Eigentümer.

Ein 26-Jähriger aus Hessisch Lichtenau wollte das auffällige blaue Fahrrad mit Porsche-Aufschrift am Donnerstag voriger Woche in dem Fahrradgeschäft an der Goethestraße verkaufen. Der Händler schöpfte Verdacht und informierte die Polizei. Der Mann ist nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner bereits einschlägig wegen Eigentumsdelikten bekannt. Er konnte den Ermittlern keinen Eigentumsnachweis für das etwa 1000 Euro teure Mountainbike liefern und macht unglaubwürdige Angaben. Angeblich habe er das Rad von einem Onkel aus Nordrhein-Westfalen geschenkt bekommen, dessen Namen er aber nicht nennen wolle, so der 26-Jährige gegenüber der Polizei.

Die Beamten stellten das Fahrrad sicher. Sie gehen davon aus, dass es in der Stadt oder im Landkreis Kassel gestohlen wurde. (rud)

Hinweise: Tel. 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.