Nach Baustopp: Sanierung der ASS geht weiter

+
Die ASS in Kassel.

Kassel. Aufatmen an der Kasseler Albert-Schweitzer-Schule (ASS): Die von der Stadt Kassel aus Finanzierungsnot kurzfristig unterbrochenen Sanierungsarbeiten sollen doch fortgesetzt werden.

Lesen Sie auch:

-Albert-Schweitzer-Schule: Empörung über Baustopp

-Albert-Schweitzer-Schule: Eltern wollen zügige Sanierung

-Kein Geld: Stadt Kassel unterbricht Sanierung der Albert-Schweitzer-Schule

Wie Dr. Jürgen Barthel, Stadtkämmerer und kommissarischer Stadtbaurat, auf Anfrage mitteilte, werden demnächst 490.000 Euro für die ASS bereitgestellt. Damit soll die Sanierungen von Fachräumen in Angriff genommen werden.

Mit dem Geld sollten eigentlich andere, noch nicht gestartete Schulbaumaßnahmen finanziert werden. Diese verzögerten sich jetzt um einige Monate. An der ASS könnten mit dem Geld die dringendsten Arbeiten erledigt werden.

Hier gibt es alle Infos zur Schule im Regiowiki

Einen entsprechenden Entwurf für die Genehmigung dieser "überplanmäßigen Ausgaben" hat der Magistrat der Stadt Kassel am Montag formuliert. Die Stadtverordnetenversammlung wird darüber demnächst beschließen. Barthel geht davon aus, dass die Arbeiten an der ASS noch in diesem Monat fortgesetzt werden können. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.