Klinikum: Bürgermeister Kaiser legt Amt als Aufsichtsratsvorsitzender nieder

Kassel. Bürgermeister Jürgen Kaiser (SPD) legt sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender des Klinik-Konzerns Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) zum Monatsende nieder.

Aktualisiert um 12.45 Uhr

Gleiches gilt für die Aufsichtsräte der Klinikum Kassel GmbH und der KreisklinikenKassel GmbH. Das teilte die städtische Pressestelle am Donnerstagmorgen mit.

Die Suche nach einem Nachfolger für den Klinikumschef Dr. Gerhard Sontheimer, dessen Vertrag nicht verlängert wurde, wird damit zur Chefsache: Statt Kaiser wird künftig Oberbürgermeister Bertram Hilgen im GNH-Aufsichtsrat sitzen. Er wolle auch die Aufgabe des Vorsitzenden übernehmen und sich am 30. September zur Wahl stellen, kündigte Hilgen an.

Kaiser betont in einer Pressemitteilung, dass er sich im Aufsichtsrat für eine Verlängerung des Vertrags von Dr. Sontheimer eingesetzt habe: „Fachlich gab es an seiner Arbeit nichts auszusetzen. Die GNH hat fünf Jahre in Folge einen deutlichen Gewinn erwirtschaftet." Die Entscheidung des Aufsichtsrates habe er jedoch zu akzeptieren, erklärt Kaiser. Ziel müsse es nun sein, einen Nachfolger zu finden, der die erfolgreiche Arbeit fortsetze. Das müsse der Aufsichtsrat unbelastet von den Diskussionen um die Personalie Sontheimer tun können, erklärte Kaiser zu seinem Ausscheiden.

Bereits im Juni hatte die Kasseler CDU-Fraktion Kaisers Rücktritt als GNH-Aufsichtsratschef gefordert. Bei der der Abwahl Sontheimers sei Kaiser mit seinem Plan, diesen im Amt zu halten, gescheitert. Klinikchef Sontheimer hatte im Aufsichtsrat nicht die Stimmen der Arbeitnehmerseite für seine Wiederwahl erhalten. Dort warf man dem Klinik-Chef soziale Defizite vor. Auch Landrat Uwe Schmidt und Kämmerer Dr. Jürgen Barthel (beide SPD) sowie die Vertreter der Grünen hatten im Aufsichtsrat in zwei Wahlgängen gegen Sontheimer gestimmt. (abe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.