Getankt, weggefahren, und gestoppt

Kassel. Nachdem ein Autofahrer in Kassel getankt und weggefahren war, ohne die Rechnung zu zahlen, hatten Beamte des Polizeireviers Mitte am Sonntagnachmittag offenbar den richtigen Riecher. Sie stoppten den Autofahrer auf der A 7, kurz hinter dem Autobahndreieck Kassel-Süd.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatte der Autofahrer gegen 14.40 Uhr seinen Wagen mit Hersfelder Kennzeichen an einer Tankstelle an der Schönfelder Straße, Ecke Gräfestraße mit Diesel im Wert von knapp über 60 Euro getankt und war anschließend, ohne den Kraftstoff zu bezahlen, in Richtung Auestadion gefahren. Die Polizeistreife hatte sich entschieden, den möglichen Weg zur Halteranschrift zu überprüfen. In Fahrtrichtung Süden hielten sie den Mann auf dem Parkplatz „Markwald“ an. Der 27-Jährige habe erklärt, dass er vergessen habe, die Tankrechnung zu begleichen.

Ob dies eine Schutzbehauptung war oder der Mann tatsächlich vergaß, die Rechnung zu bezahlen, ist nun Gegenstand der Ermittlungen wegen des Verdachts des Tankbetruges. Dem Rat der Polizisten, auf der Stelle zurück zur Tankstelle zu fahren, um die ausstehende Rechnung zu begleichen, war der 27-Jährige jedenfalls sofort gefolgt. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.