Der Club ehemaliger Prinzen hatte zum traditionellen Ball geladen – neben Tanz auch Ehrungen

Im Gleichschritt übers Parkett

In Reih und Glied: Einer der Höhepunkte der Tanzvorführungen war der Auftritt des Tanzkorps der Roten Husaren Neuenkirchen. Fotos: Konrad

Kassel. Karnevalistischen Tanzsport der Spitzenklasse bot der Club ehemaliger Prinzen Kassel e. V. (CeP) den etwa 160 Gästen am Samstagabend bei seinem traditionellen Prinzenball. Zum 43. Mal hatte der Club zu der Tanzveranstaltung eingeladen.

Bevor das Parkett im Festsaal des Ramada-Hotels zum Tanz bis in die Nachtstunden freigegeben wurde, standen Ehrungen und Ordensverleihungen auf dem Programm: Kornelius Kop erhielt den Orden in Gold des „Bund Deutscher Karneval e.V.“ für sein 40-jähriges Engagement im CeP. Helmuth Werner wurde mit dem silbernen Orden ausgezeichnet. Er ist seit 25 Jahren dabei. Der Club besteht einerseits aus den Ex-Prinzen der Gemeinschaft Kasseler Karnevalsgesellschaften (GKK), andererseits aus Ordensträgern, die in den Club berufen werden, weil sie sich um den Karneval verdient gemacht haben. Diese Ehre wurde am Samstag Hartmut Kraftczek zuteil. Er wurde vom Vorsitzenden Udo Brinkmann zum neuen Ordensträger berufen.

Auf das Tanzprogramm wurden die Gäste durch die Prinzengarde der Karnevalsgesellschaft Kassel Süd eingestimmt. Die erste Rakete zündete das Publikum für Junioren-Tanzmariechen und amtierende norddeutsche Meisterin Janine Beckmann von den Roten Husaren Neuenkirchen. Mit einem gemischten Marschtanz begeisterten die Kurhessen- und Hessenmeister von Karnevalsgesellschaft (KS) und Tanzsportclub (TSC) Herkules.

Höhepunkt der Tanzvorführungen war der Auftritt des Tanzkorps der Roten Husaren Neuenkirchen. Die Formation, die seit 2006 jährlich die Deutsche Meisterschaft für sich entschieden hat, zeigte einen rasanten Marschtanz mit vielen akrobatischen Einlagen. Damit warteten auch Linda Nguyen und Daniel Koch auf, das Tanzpaar von KS und TSC Herkules. Den Abschluss des Tanzprogramms bildeten Romy Panwitz und Timo Göbel vom TC Rot-Weiß Kassel mit ihrer Show „Emotion“. Überraschungs-Stargast des Abends war der humoristische Magier „Juno“ vom Starclub Kassel.

Den Tanzreigen zur Musik der „Final-Fantasy-Showband“ eröffnete traditionell das Prinzenpaar der GKK, Prinz Kai der Erste und Prinzessin Sonja, mit seinem Hofstaat.

Von Mirko Konrad

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.