Enthüllung am Donnerstag

Grass schenkt Uni Göttingen ein Denkmal

Günter Grass

Göttingen. Der Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass hat ein Denkmal für die Göttinger Sieben entworfen, das er zusammen mit seinem Göttinger Verleger Gerhard Steidl der Universität und der Stadt schenken wird. Es wird am kommenden Donnerstag enthüllt.

Nach Angaben der Göttinger Universität vom Freitag soll das Werk von Grass an die sieben Göttinger Professoren um Jacob und Wilhelm Grimm erinnern. Sie hatten 1837 gegen die Aussetzung des Staatsgrundgesetzes und die Ständeversammlung durch König Ernst August von Hannover protestiert und waren daraufhin entlassen worden.

Das Denkmal soll am 28. April im Beisein von Grass vor dem Zentralen Hörsaalgebäude der Universität enthüllt werden. Bereits 1998 war am Leineschloss in Hannover ein Denkmal für die Göttinger Sieben aufgestellt, das der italienische Künstler Floriano Bodini (1933-2005) schuf.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.