Weinberg: Neues Haus soll „Grimmwelt Kassel“ heißen

Kassel. Das Jury-Urteil ist gefällt: „Grimmwelt Kassel“, so soll das neue Ausstellungsgebäude heißen, das derzeit auf dem Weinberg in Kassel entsteht.

Eine Jury hatte am Dienstag aus den 270 Einsendungen für den öffentlichen Namenswettbewerb „Grimmwelt Kassel“ als Sieger auserkoren.

Hier einige Namensvorschläge für die Grimmwelt

„Grimmwelt Kassel“ erfülle alle Kriterien, die der Name für das neue Gebäude erfüllen muss. „Grimmwelt“ sei zudem „mit großem Abstand“ diehäufigste Einzelnennung bei den eingereichten Vorschlägen, erklärte Oberbürgermeister Bertram Hilgen. Er begründet damit, warum sich die Jury für einen Namen entschieden hat, der dem Arbeitstitel des Projekts „Grimm-Welt“ gleiche.

Ab 2015 soll das neue Haus für Besucher geöffnet sein. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.