Eröffnung Mitte 2015 geplant

Startschuss für Bau von Grimm-Welt am Weinberg

+

Kassel. Jetzt geht es los: Am Mittwoch fand auf dem Kasseler Weinberg, in direkter Nachbarschaft zum Museum für Sepulkralkultur, der erste Spatenstich für das Ausstellungshaus Grimm-Welt statt. Wenn der straffe Zeitplan eingehalten wird, soll der Rohbau Ende nächstes Jahr stehen.

Für Mitte 2015 ist die Eröffnung der neuen Grimm-Stätte vorgesehen. Die Baufahrzeuge rollen in wenigen Tagen an.

Lesen Sie auch:
Grimm-Welt: Baumfällarbeiten haben begonnen

Bürgerbegehren gegen Grimm-Welt auf dem Weinberg ist unzulässig

Der Neubau ist im Haushalt der Stadt Kassel mit 20 Millionen Euro angesetzt. Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen hat aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) eine Zuwendung in Höhe von sechs Millionen Euro für das Projekt bewilligt. Darüberhinaus kommen vom Land Hessen zwei Millionen Euro für Hessentagsausgaben. Oberbürgermeister Bertram Hilgen rechnet zudem mit Drittmitteln in Höhe von 750.000 Euro, bestehend aus einer zugesagten Spende und Geld vom Landkreis Kassel.

Während der gestrigen Feier, zu der viel Prominenz, allen voran Hessens Wirtschaftsminister Florian Rentsch und zahlreiche Pressevertreter auf den Weinberg gekommen waren, gab Hilgen bekannt, dass die Stadt einen Wettbewerb auslobt, bei dem die Bürger aufgefordert sind, einen Namen für das Ausstellungshaus vorzuschlagen. (chr) 

Impressionen vom Spatenstich

Startschuss für Bau von Grimm-Welt am Weinberg

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.