Grimm-Welt: Kundgebung am Rathaus

Kassel. Die Bürgerinitiative „Rettet den Weinberg“ und andere Kasseler Initiativen wollen vor Beginn der Stadtverordnetenversammlung am Montag, 27. August, eine Kundgebung vor dem Rathaus veranstalten.

Nach Ankündigung werden sie dabei ab 15 Uhr über „Kommunikationsprobleme zwischen Stadtverwaltung und Politik auf der einen, Bürgerinnen und Bürgern auf der anderen Seite“ sprechen. Die Stadtverordneten, die ab 16 Uhr tagen, werden am Montag über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens entscheiden, wonach die Planungen für den Bau des Grimm-Museums auf dem Weinberg für zwei Jahre ausgesetzt werden sollen.

Der Rechtsausschuss hat sich bereits mehrheitlich der Auffassung des Magistrats angeschlossen und das Begehren als unzulässig abgelehnt. Die Organisatoren hoffen auf eine rege Beteiligung der Bevölkerung. Initiativen, die ihr Anliegen kurz vorbringen möchten, seien eingeladen, sich zu melden (ausschließlich per E-Mail an buergerfuerkassel@t-online.de) (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.