Die Grimms kleben überall

Gutscheine für die Landesausstellung in der documenta-Halle: Die Grimm-Box mit Schneewittchen-Taschenspiegel kann man bereits unter www.expedition-grimm.de bestellen. Foto:  nh

Kassel. Auf einer Straßenbahn der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) wird seit Kurzem für das Grimm-Jubiläum geworben. Aber wie sieht es mit der Werbung außerhalb der Stadt aus?

Dass die Hausmärchen von Jacob und Wilhelm Grimm vor 200 Jahren zum ersten Mal veröffentlicht worden sind und das Jubiläum in diesem Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert wird, ist vielen Menschen in Kassel bekannt. Aber wie sieht es mit den Menschen von außerhalb aus? Wird auch in anderen Städten und Regionen die Werbetrommel für Kassel und die Grimms gerührt?

„Wir sind auf verschiedenen Messen vertreten“, sagt Birgit Kuchenreiter (Kassel Marketing). So werde beispielsweise auf der Publikumsmesse in Utrecht (Niederlande), der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart und auf der Tourismus-Börse ITB in Berlin für die Veranstaltungen in Hessen geworben. Kassel komme dabei aber eine besondere Rolle zu, weil die zentrale Landesausstellung zum Lebenswerk der Brüder Grimm vom 27. April bis 8. September in der documenta-Halle zu sehen ist.

Nach Angaben von Ulrich Keinath vom Ausstellungsbüro Expedition Grimm soll ab Februar bundesweit für die Ausstellung mit Plakaten geworben werden. Zudem würden Anzeigen in überregionalen Zeitungen geschaltet. Neben dem Sonderheft der Zeit werde es auch ein Damals-Sonderheft zu den Brüdern Grimm geben, sagt Keinath.

Auch in Berlin ist zu sehen, dass in Hessen das Jubiläum groß gefeiert wird. An der Fassade der Hessischen Landesvertretung ist ein 30 Meter langes Banner für „200 Jahre Kinder- und Hausmärchen“ und für das Festjahr angebracht worden.

Maren Matthes, Intendantin von Grimm 2013, weist darauf hin, dass auch in der Region für die Veranstaltungen geworben wird. Über die Sparkassen würden zum Beispiel die Programme verteilt.

Die Grimm-Heimat Nordhessen wirbt seit Oktober mit einer Wanderausstellung für das Jubiläum. Die Schautafeln, die derzeit in der Vitalis Klinik in Bad Hersfeld zu sehen sind, sollen Lust auf die Grimms und ihre Märchen machen. Teile dieser Wanderausstellung sollen auch in Spanien und Italien gezeigt werden.

Unter www.expedition-grimm.de kann man bereits Gutschein-Boxen für die Landesausstellung mit verschiedenen Kombi-Tickets, einem Schneewittchen-Taschenspiegel und einem Booklet „Auf den Spuren der Brüder Grimm“ mit einem Rundweg zu authentischen Orten in Kassel mit Stadtplan bestellen. Kosten: 25 Euro zuzüglich drei Euro Versandkosten.

Alle Veranstaltungen zum Grimm-Jahr finden Sie auch unter www.grimm2013.de

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.