Vertrag über 135 Millionen Euro

Großauftrag für Bombardier: 35 neue Loks für Railpool

Lokbauer Bombardier hat einen Auftrag über 35 Loks erhalten.

Kassel. Erneut ein Großauftrag für die 750 Bombardier-Lokbauer in Kassel: Wie der Bahntechnik-Hersteller gestern mitteilte, hat der Münchner Lokverleiher Railpool 35 Loks der Modellfamilie Traxx verbindlich geordert sowie eine Option auf 30 weitere Zugmaschinen unterzeichnet.

Die fest bestellten Loks sollen im kommenden und in dem Jahr danach ausliefert werden. Der jetzt unterzeichnete Vertrag hat ein Volumen von 135 Millionen Euro, werden alle Lokomotiven abgerufen, steigt der Auftragswert auf 250 Mio. Euro.

Die Bestellung umfasst klassische Mehrsystemloks, die in unterschiedlichen Netzen mit variierenden Stromarten und -stärken eingesetzt werden können, sowie neuartige Loks des Typs AC2, die für die letzte Meile etwa auf nicht elektrifizierten Terminals, Bahnhöfen, Häfen und Betriebsgelände über einen zuzsätzlichen Dieselantrieb und Batteriespeicher verfügen. Die Mehrsystemloks sollen künftig auf dem Ost-West-Korridor zwischen den Niederlanden und Polen verkehren, die AC2-Maschinen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn und Rumänien.

Railpool ist eine Beteiligung des US-Investors Oaktree Capital, der 61 Milliarden Euro verwaltet. Bombardier ist der größte Bahntechnik-Anbieter der Welt. Im Werk Kassel arbeiten 750 Menschen. Zurzeit bereiten sie zwei Großaufträge über bis zu 650 Loks für die Deutsche Bahn vor. (jop)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.