Großer Bahnhof am Gleis

Am Samstag gibt es ein großes Fest mit Musik und Kunst im Kulturbahnhof

Hang loose: Melanie Hagedorn beim Drahtseilakt. Ab 17, 20 und 21.30 Uhr in der Bahnhofshalle. Foto:  privat / nh

Kassel. Am nächsten Samstag, 17. Mai, findet ab 14 Uhr ein großes Fest im Kulturbahnhof statt. Bei freiem Eintritt stehen Musik, Kunst und Aktionen für Kinder auf dem Programm. Hier einige ausgewählte Veranstaltungspunkte:

• Bahnhofsvorplatz: Auf der Konzertbühne stehen „KS Kein Scheiß“ (Rap aus Kassel), Hank und die Shakers (Balkan, Western, Swing), die Black Hippies (Akustik-Rock) und Caro.Kiste.Kontrabass (Singer-Songwriterin trifft Dark-Wave- und Folk-Musiker).

Zudem können Kinder auf dem Vorplatz an der NVV-Kugelbahn mitbauen und Erwachsene können am Stand von „Nextkassel“ über Zukunftsperspektiven der Stadt diskutieren.

• Bahnhofshalle: Kunstwerk „Warteraum“ von Folke Köbberling und Martin Kaltwasser wird ausgestellt. Nachrichtenmeisterei und Städtische Werke präsentieren das Stromodrom, eine Rennbahn mit Autos, die durch stromerzeugende E-Gitarren angetrieben werden. Die Videoinstallation „Kassel ist schön“ ist zu sehen.

Um 17, 20 und 21.30 Uhr zeigt Melanie Hagedorn den Drahtseilakt „Hang loose - ein Tag auf dem Seil“.

Um 20.30 Uhr spielt die Big Band der Uni Kassel ihr Programm „Lieder vom Mond und andere Liebeslieder“.

Um 21 Uhr spielt das Theater Anu Ausschnitte seiner Inszenierung „Ovids Traum“, die im Juni auf der Insel Siebenbergen zu sehen sein wird.

• Bali-Kinos: Ab 15 Uhr werden die Kurzfilme „Ein kleiner Augenblick des Glücks“, „Sunny“, „Father“ und „Kiran“ gezeigt. Ab 23 Uhr laufen weitere sieben Kurzfilme.

• Caricatura: bis 22 Uhr Ausstellung „10 Jahre Illustration und Comic - eine Retrospektive der Illustrationsklasse Kassel“. In der Bar legen DJs der Kunsthochschule auf.

• Gleis 1: 19.30 bis 20.30 Uhr Line-Dance zum Mitmachen.

• Stellwerk: Ausstellung von Katharina Reich.

• Interim (Ausstellungsfläche der Kunsthochschule in der Nachrichtenmeisterei): Ausstellung der Klasse Johannes Spehr (Malerei).

• KAZ: Ausstellung des Bundes Deutscher Architekten „Große Häuser, Kleine Häuser - Ausgezeichnete Architektur in Hessen 2008 - 2013“.

• Medienprojektzentrum Offener Kanal: 15 bis 19 Uhr documenta-13-Projekt Alter Bahnhof Video Walk. Von 14-19 Uhr „fairy-tale14“ - Ausstellung internationaler Künstler zur Bedeutung von Märchen.

• Spohr-Museum (Südflügel): Museums-Rallye und Theateraktionen für Kinder. Von 16 bis 17 Uhr erzählt Kirsten Stein Märchen. Um 17.45 Uhr und um 18.30 Uhr starten Führungen zu Louis Spohr. Um 19.30 Uhr startet eine Führung zu 175 Jahre Mitteldeutscher Sängerbund.

• Tigertatze: bis 19 Uhr Fotoaktion in den Räumen der Agentur (Nordflügel). Besucher können sich fotografieren lassen. Um 19.30 Uhr startet bei Tigertatze eine Aufführung des Improvisationstheaters ImproKS.

• Unten (Nordflügel): In dem Club können tagsüber Instrumente ausprobiert werden. Um 17.30 Uhr tritt das Duo Wuthe & Faust auf. Ab 23 Uhr legt die E-Oma auf.

• WELLbeing Stiftung: Von 15 bis 17 Uhr lädt eine Gruppe von Jugendlichen des Raumlabors zu Mitmachaktionen in der Bahnhofshalle ein. Um 16 und 19 Uhr starten konsumkritische Rundgänge.

Um 15 und 18 Uhr starten Rundgänge durch die Ausstellung „Kassel ist schön!“. Mit Videotechnik werden Besucher an ihre Lieblingsorte der Stadt versetzt.

• Und sonst noch: Auf dem gesamten Bahnhofsgelände finden mehrere Mitmachaktionen für Kinder statt. (bal)

www.kulturbahnhof-kassel.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.