400 Menschen machen ihrem Unmut Luft

Großer Protest gegen Fracking vor dem Regierungspräsidium

Kassel. Großer Protest gegen Fracking: Ab 9 Uhr haben heute morgen etwa 400 Menschen vor dem Kasseler Regierungspräsidium gegen die umstrittene Gasfördermethode demonstriert.

In Kassel hat der Umweltausschuss des Hessischen Landtages eine Expertenanhörung zur Gasfördertechnik mit hohem Wasser- sowie Chemikalienverbrauch angesetzt. Den Aufruf zur Protestkundgebung unterstützten etwa 40 Organisationen, Parteien, Bürgerinitiativen, Gewerkschaften und Unternehmen.

Bilder: Protest gegen Fracking in Kassel

Protest gegen Fracking in Kassel

Selbst die Organisatoren waren von der großen Resonanz überrascht. Viele Bürgermeister aus der Region, Bauern, Bundestagsabgeordnete, Vertreter von Mineralwasserproduzenten und der Wasserversorger Städtische Werke Kassel waren vertreten. (tos)

Rubriklistenbild: © Herzog

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.