Hoffest im Wolfsanger

Großes Hoffest im Wolfsanger

+
Vorfreude auf Erntedank: Hofkatze Lucy von Bauer Appel stöbert schon mal zwischen den Heuballen nach Leckerbissen. Appels Hof wird zum Fest mit Feldfrüchten herbstlich geschmückt.

Die Ernte ist eingefahren, das Getreide liegt in der Scheuer, nun ist es Zeit, den Herbst mit einem Fest zu begrüßen.

Was früher auf allen Dörfern Tradition war, wird im Stadtteil Wolfsanger-Hasenhecke auch heute noch hochgehalten: Am Sonntag, 4. Oktober, trifft sich ganz „Wulfesanger“ zum Hoffest bei Landwirt Frank Appel an der Spiekershäuser Straße.

Gottesdienst im geschmückten Schuppen

Auftakt ist um 10.30 Uhr mit einem Erntedankgottesdienst im geschmückten Schuppen des Landwirts.

Für das herbstliche Ambiente sorgen leuchtende Kürbisse, Strohballen und Feldfrüchte, die Appel liebevoll für seine Gäste arrangiert.

Download PDF der Sonderseiten "Wolfsanger"

Die Jagdhornbläser geben um 12.30 Uhr den Startschuss für das Fest und um 15 Uhr singt der Volkschor Ihringshausen. Im Mittelpunkt steht das Landleben: Es gibt Schafe zum Anfassen, Besucher können lernen, wie man Schaffwolle „verspinnt“ und eine Ausstellung mit teilweise historischen Bildern über den Alltag der Landwirte ist zu sehen.

Auf die Kinder wartet eine Strohburg, Ponys zum Reiten, eine Hüpfburg und ein Melkwettbewerb. Malen und sich schminken lassen können sie auch.

Zum Erntedankfest gehört natürlich auch ein gutes Essen. Beim Hoffest gibt es Kartoffelpuffer, Erbsensuppe und Bratwurst. Die Landfrauen werden leckeren Kucken backen. Alles wird zu familienfreundlichen Preisen angeboten.

An mehreren Verkaufsständen kann man sich mit Gemüse, Obst und Fleisch eindecken. Schäfer Hubertus Dissen und ein Imker von der Hasenhecke sind bei diesem Hoffest auch mit von der Partie. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.