Gründerwettbewerb: Karrieren starten auch mal im Knast

+
Eine Box voller Ideen: Jannis Haack (links) und Michael Schapiro (Mitte) von Promotion Nordhessen sammelten nicht nur den Geschäftsplan von Uta Neumann (2. v. links) ein. Gastgeber im Knast war Christopher Posch.

Kassel. Hinter Mauern und Stacheldraht ist an beruflichen Erfolg in der Regel nicht zu denken. Anders war das am Samstag, als gleich mehrere Karrieren im Knast starteten.

Der Gründerwettbewerb Promotion Nordhessen hatte seine Teilnehmer in das ehemalige Gefängnis Elwe eingeladen, um die entstandenen Geschäftspläne einzusammeln.

Zu dem Anlass verriet Gastgeber Christopher Posch, dass seine ungewöhnlichen Immobilie demnächst zur Fernsehkulisse wird.

90 Gründer und ihre Angehörigen waren der Einladung von Promotion Nordhessen-Projektleiter Michael Schapiro gefolgt. Die angehenden Firmenchefs waren sichtlich erleichtert, als sie ihre daumendicken Businesspläne in einer großen Box versenken konnten.

Die Geschäftsideen reichten von einer Verkaufsbörse für Schüler und Studenten im Internet, über therapeutische Kissen bis zum Urlaubskonzept, das die Gäste auf einem alten Gutshof in Bad Arolsen ins Leben des 19. Jahrhunderts versetzen soll. Insgesamt nehmen 120 Existenzgründer am diesjährigen Wettbewerb teil.

Beim Büffet kam Gastgeber Posch, Sohn des ehemaligen hessischen Wirtschafts- und Verkehrsministers Dieter Posch, ins Plaudern über seine Pläne für die Elwe. Nachdem sich das frühere Untersuchungsgefängnis für die documenta-Zeit in ein Knast-Hotel verwandelt hatte, das 9500 Gäste anzog, legt der Hotelbetrieb nur eine Pause ein. Spätestens zum Hessentag in Kassel sollen sich die Türen wieder öffnen.

Bis dahin steht der Knast nicht leer. Am 20. Oktober beginnen die Dreharbeiten für einen RTL-Fernsehfilm. Bereits kommenden Mittwoch sollen in der Elwe bei einem Casting Komparsen gesucht werden. Wenn der Pilotfilm gute Einschaltquoten erreicht, soll eine Serie folgen.

Promotion Nordhessen ist längst in Serie gegangen. Aktuell läuft die 13. Wettbewerbsrunde. (bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.