1. Startseite
  2. Kassel

Restaurant der Extraklasse: Grüner Michelin-Stern für Restaurant Mondi in Kassel

Erstellt:

Von: Axel Schwarz

Kommentare

Das Team vom Mondi: Hannes Lenhart (von links), Wiebke Ludwig, Jonas Portl, Janis Böttger, Michael Watson, Martin Schneider und Inhaber Pelle Kossmann. Archi
Das Team vom Mondi: Hannes Lenhart (von links), Wiebke Ludwig, Jonas Portl, Janis Böttger, Michael Watson, Martin Schneider und Inhaber Pelle Kossmann. Archi © Joséphine Hein

In seiner neuen Ausgabe zeichnet der Restaurantführer das Kasseler Lokal für besondere Nachhaltigkeit aus. Bundesweit haben 61 Restaurants einen grünen Stern.

Kassel – Kassel hat wieder ein Restaurant mit Auszeichnung vom Guide Michelin: Das erst Mitte 2021 eröffnete „Mondi“ von Pelle Kossmann an der Wilhemshöher Allee 34 in Kassel wurde am Mittwoch (9.3.2022) in Hamburg für die neue Ausgabe des Restaurantführers allerdings nicht mit einem regulären Michelin-Stern, sondern mit dem „Grünen Stern“ klassifiziert. Dieses Prädikat zeichnet Restaurants aus, die in vorbildlicher Weise eine Philosophie der Nachhaltigkeit verfolgen.

Im Mondi, einem Ort für lässig-zwanglose Kulinarik mit Anspruch, kommt das durch eine konsequent regionale und saisonale Ausrichtung zum Tragen. Für das wöchentlich wechselnde Menü (59 Euro) aus insgesamt zehn „Snacks“ und Gängen wird anspruchsvoll und aromatisch komponiert, was ein heimisches Erzeuger-Netzwerk jeweils frisch zu bieten hat. In diesen Wintertagen greift das Team auch auf Lagergemüse und vorausschauend Konserviertes zurück.

„Wir sind aber nicht dogmatisch“, betont Kossmann: Wenn Orangen oder Vanille eine gute Idee seien, kämen auch solche Aromen ins Menü. Im Vordergrund stehe die Transparenz: „Unser lokales Umfeld diktiert das Menü“, lautet die Mission des 29-Jährigen und seines Teams. Fleisch kommt prinzipiell nur von ganzen Tieren auf den Teller – wie momentan von einem Kalb, das nach und nach in sämtlichen Teilen verarbeitet wird.

Kassel: Restaurant Mondi ausgezeichnet - „natürlich eine Riesensache für uns“

Als Pelle Kossmann per Mail die Einladung zur Sterne-Bekanntgabe nach Hamburg bekam, hat er nach eigenen Worten schon geahnt, dass es eher um den grünen als um einen regulären Michelin-Stern gehen dürfte. Für kulinarische Hochämter „ist unsere Küche auch gar nicht ausgelegt“, sagt er. Dennoch sei die Auszeichnung durch den legendären Restaurantführer „natürlich eine Riesensache für uns“.

Er freue sich, „dass wir nach so kurzer Zeit schon so eine Mega-Wertschätzung erfahren und mit der Qualität, die wir entwickelt haben, auch wahrgenommen werden“. Denn klar sei: In den Guide Michelin „kommt man nicht, nur weil man lokal einkauft“. Da müsse auf einem entsprechenden Niveau auch die Küchenleistung stimmen.

Er freue sich, wenn durch das Prädikat mehr Gäste auf das Mondi aufmerksam werden, sagt Kossmann, der weltweit in renommierten Restaurants von Paris bis Sydney gearbeitet hat. „Aber ich hoffe auch, dass klar ist, dass es bei uns nicht um den klassischen Michelin-Stern geht.“

Grüner Michelin-Stern für Restaurant aus Kassel: Die Freude im Team ist groß

Mit der grünen Auszeichnung sind für 2022 bundesweit 61 Restaurants versehen worden, elf davon wie das Mondi erstmals. Wie Pelle Kossmann weiß, gibt es in Fachkreisen auch kritische Stimmen, die dem Guide Michelin vorwerfen, auf der Nachhaltigkeitswelle zu reiten, ohne überprüfbare Kriterien für diese Prädikatsverleihung zu benennen. Mehrere prominente Küchenchefs hatten das als Einladung zum Greenwashing bezeichnet.

Im Fall des Mondi habe es von dem Restaurantführer einen üppigen Fragebogen und später ein Telefoninterview gegeben, erzählt Kossmann. Dabei habe der Interviewer aber durchblicken lassen, dass das Kasseler Restaurant wohl zuvor schon Besuch von Testern bekommen hatte.

Die Freude im Team ist jedenfalls groß – am Mittwoch am Rande des Abendgeschäfts wurde darauf angestoßen, dass das Mondi nun die Flagge von Kassel im Guide Michelin hochhält. (Axel Schwarz)

Auch interessant

Kommentare