Schwälmer verprügeln 25-Jährigen: Am Boden liegendes Opfer schwer verletzt

Kassel. Schwere Verletzungen hat ein 25-Jähriger aus Marburg am frühen Samstagmorgen im Kasseler Hauptbahnhof erlitten. Gegen 4.20 Uhr sei der Mann von einer Gruppe von vier Männer und zwei Frauen angegriffen worden, sagte Benny Roob, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel.

Gerade die vier Männer sollen auf den Marburger eingetreten haben, als dieser bereits am Boden gelegen habe. Ein 47 Jahre alter Mann aus Calden habe versucht, dem 25-Jährigen zu helfen. Dabei sei auch er leicht verletzt worden.

Mit Unterstützung der Kasseler Polizei nahmen Beamte der Bundespolizei die mutmaßlichen Täter noch im Hauptbahnhof fest. Rettungskräfte kümmerten sich um den 25-Jährigen, sagte Roob. Dem Marburger sei der Ellenbogen gebrochen worden, zudem habe er mehrere Prellungen und Abschürfungen erlitten. Noch am Morgen sei er in einem Kasseler Krankenhaus opereriert worden.

Ausgelöst wurde die Prügelei durch einen Streit. Allerdings beschuldigten sich beide Parteien gegenseitig, von wem dieser ausging. Angeblich habe der 25-Jährige Videoaufnahmen von der Gruppe für einen so genannten Offenen Kanal drehen wollen.

Die Tatverdächtigen sind drei Männer aus Schwalmstadt im Alter von 20, 27 und 29 Jahren, ein 25-jähriger Mann aus Stadtallendorf, eine 26-Jährige aus Frielendorf sowie eine 21-Jährige aus Alsfeld. Alle sollen teils erheblich alkoholisiert gewesen sein. Bei einem Atemtest seien Werte zwischen 0,68 und 1,9 Promille festgestellt worden. Zwei Männer seien bereits polizeibekannt, allerdings nicht wegen Gewaltdelikten.

Die Tatverdächtigen seien später wieder auf freien Fuß gelassen worden. Gegen sie ermittelt die Bundespolizei wegen gefährlicher Körperverletzung. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.