Leichter Rückgang - Messe Kassel ist dennoch zufrieden

Gut 140.000 Besucher bei der Kasseler Herbstaustellung

+
Volle Messehallen: Zum Finale der Kasseler Herbstausstellung herrschte am Sonntag noch einmal reger Betrieb.

Kassel. Nach neun Messetagen ist die Kasseler Herbstausstellung am Sonntag zu Ende gegangen. 360 Aussteller – darunter 55 neue Anbieter – hatten dem Publikum aus Nordhessen und angrenzenden Regionen ihre Produkte und Dienstleistungen präsentiert.

Insgesamt gut 140.000 Besucher sind nach Angaben der Veranstalter gekommen Das waren etwas weniger als im Vorjahr (143.700). Dennoch äußerte sich die Messe Kassel zufrieden mit dem Ergebnis ihrer traditionell besucherstärksten Veranstaltung. Das Ergebnis liege im Bereich „normaler Schwankungen“ sagte Messesprecher Matthias Tesch am Sonntagnachmittag.

Als Ergänzung immer bedeutsamer werden laut Tesch die Sonderschauen, die den Erlebnisbedarf der Verbraucher ansprechen.

Stark gewachsen war diesmal etwa die Weihnachtswelt in Halle 5: Mit 54 Anbietern war das Angebot an Kunsthandwerk, Mitmach-Workshops, Geschenkideen und vorweihnachtlicher Kulinarik um mehr als die Hälfte größer als im Vorjahr.

Auch die Sonderschau „Lebendiges Mittelalter“, wo es unter anderem Greifvogel-Flugschauen zu sehen gab, ist nach Angaben der Messe Kassel auf reges Publikumsinteresse gestoßen – ebenso wie die Kindererlebniswelt sowie die Varieté- und Comedy-Darbeitungen der Kulturherbst-Bühne.

Für die kommenden Verbrauchermessen in den zwölf Hallen plus großem Freigelände stehen laut Messesprecher Tesch bereits die Themen für die Sonderschauen fest: Bei der Frühjahrsausstellung im kommenden März sollen englische Gärten im Mittelpunkt stehen, zur Herbstausstellung im November 2017 werde Indien das Sonderschau-Thema sein.

Etliche Aussteller der am Sonntag zu Ende gegangenen Veranstaltung hätten sich zufrieden mit ihren Umsätzen geäußert und sich bereits fürs nächste jahr angemeldet..

Die Konzeption der beiden jährlichen Messen sei immer ein Balanceakt, sagte Matthias Tesch: „Wir müssen schauen, dass wir regelmäßig neue Aussteller und Produkte aufbieten. Andererseits kommen viele Besucher extra wegen bestimmter Anbieter, die sie schon länger kennen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.