Prof. Alexander Roßnagel wollte sich nicht mehr zur Wiederwahl stellen

Hänlein ist neuer Vizepräsident der Uni Kassel

Glückwunsch: Prof. Dr. Andreas Hänlein (rechts) ist neuer Vizepräsident der Kasseler Hochshcule. Unipräsident Prof. Rolf-Dieter Postlep gratuliert seinem neuen Kollegen. Foto: Fischer

Kassel. Prof. Dr. Andreas Hänlein ist von der Wahlkommission der Universität Kassel am Mittwoch zum neuen Vizepräsidenten der Universität Kassel gewählt worden. Er erhielt 25 von 28 Stimmen. Es gab eine Enthaltung und zwei Nein-Stimmen.

Hänlein wird sein Amt zum 1. April antreten. Er folgt damit dem langjährigen Vizepräsidenten Prof. Dr. Alexander Roßnagel im Amt. Roßnagel war seit 2003 Vizepräsident, seine Amtszeit endet am 7. Februar. Roßnagel (Jahrgang 1950) hat sich nicht noch einmal zur Wiederwahl gestellt, sondern will wieder verstärkt in Forschung und Lehre seines Fachgebiets Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Recht der Technik und des Umweltschutzes zurückkehren.

„Ich freue mich, mit Prof. Hänlein wieder einen dritten Vizepräsidenten neben Prof. Dr. Claudia Brinker-von der Heyde und Prof. Dr.-Ing. Martin Lawerenz als engagierten Vertreter aus der Wissenschaft in unserem Präsidiums-Team zu haben“, sagte Unipräsident Prof. Rolf-Dieter Postlep. Hänlein werde im Präsidium ebenso wie sein Vorgänger insbesondere Ansprechpartner für die sozial-, kultur- und geisteswissenschaftlichen Fachbereiche sein und sich für die Weiterentwicklung von Studium und Lehre sowie für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses einsetzen.

Für sein großes Engagement dankte Postlep dem scheidenen Prof. Roßnagel. Er habe sich in einem außerordentlichen Maße dafür eingesetzt, dass die Uniät Kassel ihre starke Position in den Themen der Umwelt und der Nachhaltigkeit in Lehre und Forschung zu einer ersten Adresse weiterentwickelt habe.

Zudem habe er auch im Bereich der rechtlichen und gesellschaftlichen Bewertung und Entwicklung von Informationstechnologien wichtige Beiträge geleistet und zu einem „qualitativen und quantitativen Quantensprung bei der Einwerbung von Forschungsprojekten“ beigetragen.

Besondere Verdienste habe sich Roßnagel mit seinem Engagement für die Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre sowie für die konzeptionelle Weiterentwicklung der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erworben. Postlep wird Roßnagel am Universitätstag am 18. Februar offiziell verabschieden.

Der Jurist Prof. Hänlein (Jahrgang 1959) ist seit 2003 Leiter des Fachgebiets Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Er war von 2004 bis 2007 Prodekan des Fachbereichs und von 2007 bis 2010 Dekan. (bea)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.