Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

76 Häuser im Angebot: Belgische Siedlung im Bieterverfahren

Sollen verkauft werden: Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben will sich von 76 Einfamilienreihenhäusern in der Belgischen Straße und Adolfstraße in Wehlheiden trennen. Foto: Pflüger-Scherb

Wehlheiden. Eigentümerwechsel in der Belgischen Siedlung: Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) plant, ihre 76 Reihenhäuser an der Adolfstraße und Belgischen Straße (Wehlheiden) möglichst noch in diesem Jahr zu verkaufen.

Das erklärte Bima-Mitarbeiterin Birgit Lang auf Anfrage der HNA. Es gebe bereits Interessenten für die Siedlung, die 1953 für belgische Soldaten und ihre Familien gebaut worden war. Die Häuser sollten nur in ihrer Gesamtheit in einem Bieterverfahren angeboten werden, Einzelverkäufe seien von der Bima nicht geplant.

Laut Lang werde sich für die Mieter im Fall eines Verkaufs nur der Ansprechpartner ändern. „Ein möglicher Käufer wird aber mit dem Erwerb der Reihenhäuser in alle Rechte und Pflichten des bisherigen Vermieters eintreten.“

Kürzlich war im Ortsbeirat Wehlheiden über den angeblich hohen Leerstand in der Siedlung gesprochen worden. Das weist die Bima zurück. Mitarbeiter Gerhard Schmitt, der bei der Bima für die Vermietung zuständig ist, erklärt, dass von den 76 Einfamilienreihenhäusern in der Siedlung derzeit lediglich drei Objekte nicht vermietet seien. Das entspreche einer Leerstandsquote von vier Prozent.

Und die drei leerstehenden Häuser würden derzeit saniert, was nur in unbewohntem Zustand möglich sei, sagt Schmitt. Die Reihenhäuser, die zwischen 120,4 und 133 Quadratmeter groß sind, befänden sich in „einem normalen, weitgehend der Bauweise zum Zeitpunkt ihrer Errichtung entsprechenden Zustand“.

Wehlheidens Ortsvorsteher Norbert Sprafke hofft, dass der Verkauf der Einfamilienhäuser „sozialverträglich“ geschieht. „Man könnte überlegen, ob man die Siedlung dem Studentenwerk anbietet“, sagt Sprafke. „Die suchen für die Studenten doch ständig neuen Wohnraum.“

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.