Haftbefehl gegen Ex-MEG-Chef

Haftbefehl gegen Mehmet Göker

Mehmet Göker: Wenn er deutschen Boden betritt, droht ihm die Verhaftung.

Kassel. Gegen den früheren Chef des Versicherungsvermittlers MEG, Mehmet Göker (33), besteht ein Haftbefehl. Das erfuhr die HNA zuverlässig aus Justizkreisen. Die Staatsanwaltschaft äußert sich zu Haftbefehlen nicht.

Lesen Sie auch:

- Vincent Ho: Aufstieg und Fall von Gökers Erfüllungsgehilfen

- Göker im Regiowiki

Ein Haftbefehl bedeutet, dass Mehmet Göker beim Betreten deutschen Bodens verhaftet würde und in Untersuchungshaft käme. Sein früherer MEG-Generalbevollmächtigter Vincent Ho sitzt bereits in Kassel-Wehlheiden in U-Haft.

Mehmet Göker hält sich zurzeit in der Türkei auf. Die Türkei hat kein Auslieferungsabkommen mit Deutschland. (tho)

Weitere Hintergründe in der HNA-Samstagsausgabe.

Archiv-Video: Der Trailer zum Göker-Film von Klaus Stern

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.