39-Jähriger nicht mehr in Lebensgefahr

Nach Messerattacke auf Lutherplatz: Suche mit Haftbefehl

Kassel. Nach der Messerattacke auf dem Lutherplatz am Donnerstag ist nun vom Amtsgericht Kassel gegen einen 39-Jährigen aus Baunatal Haftbefehl erlassen worden. Er wird wegen versuchten Totschlags gesucht, sagte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch am Montag.

Lesen Sie auch:

Nach Messerattacke: Alkohol- und Drogenszene fordert festen Platz

Der Tatverdächtige sei trotz intensiver Fahndung der Polizei nach wie vor flüchtig, so Jungnitsch.

Das Opfer, ein 39-jähriger Mann aus Naumburg (Landkreis Kassel), schwebt mittlerweile nicht mehr Lebensgefahr.

Auffälliges Muttermal

Der Gesuchte ist 1,80 Meter groß und schlank. Er hat dunkle, glatte Haare und eine Stirnglatze. Der mutmaßliche Täter hat ein auffälliges Muttermal auf der Nase und markant vorstehende Wangenknochen. Sein Aussehen beschreiben Zeugen als „westasiatisch“. Der 39-Jährige spricht Deutsch mit türkischem Akzent.

In den vergangenen Jahren ist der Lutherplatz zum Treffpunkt für die Alkohol- und Drogenszene in der Kasseler Innenstadt geworden. (use)

Hinweise auf den Tatverdächtigen an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.