Linien 52 und 24 der KVG fahren Umleitung

Haltestelle Dönche: Busse ändern Route

kassel. Die Busse der Linien 52 und 24 der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) ändern von Montag, 25. Juli, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 7. August, Betriebsschluss, ihre Routen. Grund sind Fahrbahnarbeiten an der Kreuzung Druseltal-, Baunsbergstraße und Heinrich-Schütz-Allee.

Die Linie 52 wird nach KVG-Angaben über die Hugo-Preuß- und Brabanter Straße sowie die Straße An den Eichen umgeleitet. Die Haltestellen „Wigandstraße“, „Brabanter Straße“, „Waldorfschule“ und „Hugo-Preuß-Straße“ werden dabei von den umgeleiteten Bussen bedient. Für die Busse der Linie 52 entfallen die Haltestellen „Freibad Wilhelmshöhe“, „Dönche“ und „Niederwaldstraße“.

Linien 12 und 51 als Ersatz

Die KVG bittet Fahrgäste, auf die Busse der Linien 12 oder 51 auszuweichen, die von den Umleitungen nicht betroffen sind. Die Busse beider Linien sind an den Haltestellen „Druseltal“ erreichbar, die der Linie 51 an der Haltestelle „Bahnhof Wilhelmshöhe“.

Die Linie 24 wird in dem genannten Zeitraum getrennt. Der nördliche Linienteil fährt zwischen „Rasenallee“ und „Freibad Wilhelmshöhe“ und endet an der Ersatzhaltestelle an der Kurhausstraße oberhalb des Freibades. Der südliche Linienteil fährt nur auf dem Abschnitt „Dez-Einkaufszentrum“ und „Landesfeuerwehrschule“. Beide Linienteile ändern zum Teil ihre Fahrzeiten erheblich, die KVG bittet deshalb die Fahrgäste, auf die Aushangfahrpläne in den Haltestellenvitrinen zu achten. Für beide Linienteile entfällt die Haltestelle „Dönche“.

Barrierefreier Umbau

Mit den Arbeiten an der Fahrbahn werden der barrierefreie Umbau und die Modernisierung der vier Haltepunkte der Bushaltestelle „Dönche“ beendet, die Anfang Mai begannen. Dabei wurde der bisherige Haltepunkt in der Heinrich-Schütz-Allee in die Baunsbergstraße verlegt, wodurch auch die Busse der Linien 53 und 100 an der Haltestelle „Dönche“ halten können.

Besseres Angebot

Nach dem Abschluss aller Arbeiten erhalte das Quartier insbesondere mit der halbstündig fahrenden Linie 52 zusätzlich zur Linie 24 ein deutlich besseres Verkehrsangebot in Richtung Bahnhof Wilhelmshöhe, teilt die KVG mit. Die Leistungsfähigkeit der Kreuzung für den Pkw-Verkehr werde ebenfalls verbessert, der zeitweise Rückstau in die Heinrich-Schütz-Allee werde reduziert. (els)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.