Mombachstraße/Philipp-Scheidemann-Haus

Haltestelle heißt nun offiziell Halitplatz

Kassel. Pünktlich zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Dezember, ist die Haltetselle Mombachstraße/Philipp-Scheidemann-Haus in der Nordstadt in Halitplatz/Philipp-Scheidemann-Haus umbenannt worden. Der Magistrat hatte die Umbenennung beschlossen.

Der Platz vor dem Hauptfriedhof an der Holländischen Straße trägt bereits den Namen von Halit Yozgat. Der 21-Jährige war im April

Lesen Sie auch

- Magistrat stimmt für Halitplatz-Haltestelle

- OB Hilgen will Haltestelle für Halit Yozgat umbenennen

- Halit-Platz wird am 1. Oktober eingeweiht

2006 unweit der Haltestelle in seinem Internetcafé von Mitgliedern der rechtsextremen Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) erschossen worden.

Die Umbenennung (neue Schilder) kostet laut KVG 3000 Euro. (use)

Fotostrecke: Nazi-Mordserie: Der Kasseler Fall

Nazi-Mordserie: Der Kasseler Fall

Rubriklistenbild: © Foto:  Herzog

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.