Handschriften noch einmal zu sehen

Kassel. Die Handschriftenschätze der Murhardschen Bibliothek sind noch einmal am Mittwoch, 4. April, bei einer Führung zu sehen. Dann schließt die Ausstellung für die bevorstehende Bibliothekssanierung.

Die stellvertrende Leiterin der Handschriftenabteilung, Dr. Brigitte Pfeil, bietet am 4. April um 11 und um 15 Uhr jeweils eine Führung in den Handschriftentresor an, wo unter anderem Hildebrandslied und Willehalmkodex zu sehen sind. Der Rundgang dauert 45 Minuten, eine vorherige Anmeldung unter Tel. 0561/ 804 73 18 ist erforderlich.

Für die ab 2013 vorgesehene Modernisierung der Bibliothek am Brüder-Grimm-Platz sind im Vorfeld einige Bauarbeiten am Gebäude notwendig. Deshalb bleibt der Tresorbereich ab 5. April verschlossen. (bal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.