Kammer mit Anlaufstelle für Jugendliche und deren Eltern

Handwerk wirbt gezielt um junge Migranten

Kassel. Die Handwerkskammer Kassel will gezielt Jugendliche mit ausländischen Wurzeln für die duale Ausbildung gewinnen. Auch Asylbewerber und Flüchtlinge sollen geworben werden.

Für Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund und deren Eltern sowie für Unternehmer nichtdeutscher Herkunft gibt es deshalb ab sofort neue Ansprechpartner: die Kausa-Servicestelle. Dahinter verbirgt sich die sperrige Bezeichnung „Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration“.

Hintergrund der neuen von der Stadt Kassel sowie von der Industrie- und Handelskammer unterstützten Initiative ist der Nachwuchsmangel infolge der demografischen Entwicklung. Viele Unternehmen – nicht nur aus dem Handwerk – suchen händeringend Auszubildende. Allein in der Stadt Kassel sind nach Angaben der Arbeitsagentur 855 Lehrstellen unbesetzt – insbesondere im verarbeitenden Gewerbe, Handwerk und Handel. Im Landkreis Kassel sind es aktuell 656 Stellen.

Während es in der Stadt mittlerweile mehr Lehrstellen als Bewerber gibt, ist es im Landkreis noch umgekehrt, doch hat auch hier die Trendwende eingesetzt, erläutert Agentur-Sprecherin Silke Sennhenn. Tatsächlich dürfte die Zahl der offenen Stellen weit höher sein. Eine Meldepflicht gibt es nicht. Genaue Zahlen liegen somit nicht vor.

Kammerpräsident Heinrich Gringel appellierte an alle Beteiligten, nicht nur über das Problem zu reden, sondern es aktiv anzugehen. Das Handwerk biete große Karrierechancen. „Kommen Sie zu uns, Sie werden es nicht bereuen“, warb er um junge Menschen.

Geleitet wird die maßgeblich vom Bundesbildungsministerium finanzierte Anlaufstelle von Cornelia Mündel-Wirz. Ihr zur Seite stehen die Berater Nergis Yilmaz und Mahmut Eryilmaz. Sie sind unter 0173-32 88 948 und 0173-32 88 947 sowie nergis.yilmaz@hwk-kassel.de und mahmut.eryilmaz@hwk-kassel.de zu erreichen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.