Handwerkskammer modernisiert Bildungszentrum für 28 Mio. Euro

So soll es werden. Grafik: hhs

Kassel. Es ist das größte Bauprojekte in der Geschichte der Handwerkskammer Kassel (HWK): Für 28 Millionen Euro saniert, modernisiert und erweitert die HWK ihr Bildungszentrum in der Falderbaumstraße in Kassel.

Der Zeitdruck ist enorm hoch: Innerhalb von zwei Jahren muss das Projekt abgeschlossen sein.

Dabei soll in der ehemaligen Kleiderfabrik kaum ein Stein auf dem anderen bleiben: Das Hauptgebäude wird abgerissen und durch einen Parkplatz ersetzt, der einem neuen Werkstattkomplex umschlossen ist. Andere Gebäude wie Kantine und Unterkünfte werden saniert. Zusätzlich soll eine Lastwagen-Reparatur-Werkstatt entstehen.

Der Grund für die Investitionen: „Das gesamte Dach mit einer Fläche von 8000 Quadratmetern ist undicht“, sagt Hauptgeschäftsführer Eberhard Bierschenk. Zudem entsprächen die Räume nicht den heutigen Lehr-Anforderungen und seien schlecht isoliert.

Das Projekt ist eine Herausforderung für alle Beteiligten: Sanierung und Erweiterung sollen bei laufendem Betrieb erfolgen. Da die Förderung maximal bis Ende 2014 läuft, müsse man das Projekt in zwei Jahren umsetzen.

Der Großteil der Summe von 28 Millionen Euro kommt von der Europäischen Union, dem Bund und dem Land Hessen. 2,8 Millionen Euro muss die HWK laut Bierschenk allein stemmen. Das sei eine große Herausforderung, die man aber ohne Beitragserhöhung für die Mitglieder bewältigen werde.

Die ersten Abrissarbeiten sollen im Frühjahr beginnen. Das Bildungszentrum wird durch Umbau und Erweiterung allerdings nicht größer: Die Fläche sinkt um 2000 Quadratmeter auf 6000. Damit stelle man sich auf den demografischen Wandel ein. (gör)

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Das modernisierte Bildungszentrum der Handwerkskammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.