Smartphones gestohlen: Handydiebe schlugen zweimal zu

Kassel. Gleich zwei junge Mädchen sind am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt, gegenüber dem Rathaus, Opfer von Handydieben geworden.

In beiden Fällen fischten die Täter die Mobiltelefone (beides waren Samsung-Smartphones des Typs Galaxy S3 im Wert von 250 Euro) unbemerkt aus den Taschen der Jugendlichen.

Der erste Diebstahl passierte nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner vermutlich in der Drogerie am Rathausvorplatz, wo eine 14-Jährige gegen 13.45 Uhr in der Schlange an der Kasse stand. Nach einem Telefonat steckte sie ihr Handy in die Jackentasche. Kurz darauf bemerkte sie den Diebstahl. Im Nachhinein fiel ihr auf, dass der Mann hinter ihr in der Schlange, kurz nachdem sie das Telefon in die Tasche gesteckt hatte, den Laden verlassen hatte.

Das Mädchen beschrieb ihn als 40 bis 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, mittellanges, lockiges, leicht ergrautes Haar, bekleidet mit schwarzer Jacke und schwarzer Hose.

Vor dem Backwarenladen

Etwa eineinhalb Stunden später bemerkte eine 18-Jährigen den Verlust ihres Smartphones. Sie hielt sich zwischen 14.50 Uhr und 15.10 Uhr im Eingangbereich eines Backwarenladens an der Rathaus-Haltestelle auf, als sie von einem Unbekannten angerempelt wurde. Dabei könnte der Mann ihr Handy aus dem Leinenbeutel entwendet haben, den die junge Frau dabeihatte. Der Tatverdächtige trug ebenfalls eine schwarze Jacke. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.