31-Jähriger nachts am Stern überfallen

Handyräuber schlugen auf Opfer ein

Kassel. Zwei Männer haben in der Nacht zu Montag am Stern einen 31-Jährigen aus Kassel überfallen und ihm sein Handy abgenommen. Als der 31-Jährige versuchte sein Mobiltelefon festzuhalten, schlug ihn der Räuber mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen.

Gegen 0.20 Uhr hatte der 31-Jährige an der Haltestelle Am Stern gewartet und mit seiner Frau telefoniert, berichtet Polizeisprecher Thomas Kostka. Einer der beiden Räuber hatte sich währenddessen von hinten genähert und riss dem Mann das Telefon aus der Hand. Als es zu dem Gerangel um das Handy kam, prügelte der Räuber ohne Vorwarnung auf den Mann ein. Der bis dahin unbeteiligte Komplize habe dann gerufen „Lass uns abhauen, die Polizei kommt“, woraufhin beide Täter mit ihrer Beute flüchteten. Bei dem geraubten Handy handelt es sich um ein Sony Xperia T im Wert von 500 Euro.

Täterbeschreibung: 30 Jahre alt, vermutlich Südländer, 1,80 Meter groß, kurze dunkle Haare, bekleidet mit dunkler Jacke, Jeans und T-Shirt. Der Mittäter soll mit südländischem Akzent gesprochen haben. (rud)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 0561/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.