Mit Haftbefehl gesucht

19-Jähriger soll Feuer in Ärztehaus in Harleshausen gelegt haben

Harleshausen. Ein 19-Jähriger aus Kassel wird verdächtigt, am Dienstagmorgen im Keller eines Ärztehauses im Kasseler Stadtteil Harleshausen Feuer gelegt zu haben.

Die Beamten waren gerufen worden, weil im Haus an der Wolfhager Straße Brandgeruch festgestellt wurde. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner meldete sich gegen 8 Uhr eine Anruferin bei der Leitstelle der Polizei und berichtete Brandgeruch im Hausflur der Wolfhager Straße 379. Sie vermutete einen Kellerbrand.

Die sofort zum Brandort entsandte Funkstreife hielt einen 19-Jährigen fest, der ihnen aus dem Keller entgegenkam. Er habe auch sofort gegenüber den Beamten eingeräumt, im Keller mit Feuer hantiert zu haben. Bei der Überprüfung des Brandortes, die Feuerwehr hatte bereits gelöscht, stellten die Polizisten fest, dass der Boden und eine Wand leichte Beschädigungen aufwiesen. Glücklicherweise war bei dem Brand niemand verletzt worden. Der 19-Jährige muss sich nun wegen versuchter schwerer Brandstiftung verantworten.

Bei der Überprüfung des jungen Mannes stellten die Polizisten zudem fest, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorliegt. Er wurde gesucht, weil er eine verhängte Jugendarreststrafe von zwei Wochen bislang nicht angetreten hatte. Der 19-Jährige wurde im Laufe des Dienstags zur Jugendarrestanstalt nach Gelnhausen gebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.