Zeuge beobachtete Umweltsünder und verständigte die Polizei

30-Jähriger entsorgt Müll am Geilebach in Kassel

Polizeiauto mit Blaulicht
+
Die Polizei hat einen 30-Jährigen ermittelt, der illegal Müll entsorgt haben soll.

Die Polizei hat einen 30-jährigen Mann erwischt, der am Sonntagabend im Bereich einer Brücke über dem Geilebach in Harleshausen illegal Müll entsorgt haben soll.

Kassel- Ein 45-jähriger Zeuge hatte gegen 22 Uhr einen Mann in der Straße „Zum Feldlager“ dabei beobachtet, wie er aus einem Kleintransporter mehrere Müllsäcke und Unrat auslud und in der Natur entsorgte, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Da der Zeuge sich das Kennzeichen einprägte und die Polizei verständigte, führten die weiteren Ermittlungen der Beamten zum Erfolg.

Sie hätten den Halter des Fahrzeugs ausfindig machen können, der wiederum den Fahrer benannte, der die etwa drei Kubikmeter Müll an der Brücke entsorgt hatte. Gegen den 30-Jährigen aus Kassel leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des illegalen Abfallentsorgens ein.

Ihm droht nun ein empfindliches Bußgeld, welches durch die zuständige Verwaltungsbehörde der Stadt Kassel festgelegt wird und durchaus im höheren dreistelligen Bereich liegen könnte. Darüber hinaus ordneten die Beamten dem 30-Jährigen an, den Müll dort wieder abzuholen und fachgerecht zu entsorgen.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.