Polizei sucht Zeugen

Einbrecher machten in Harleshausen Beute

Harleshausen. In zwei Wohnhäuser in Harleshausen nahe der Stadtgrenze zu Vellmar ist am Donnerstag eingebrochen worden.

Weil die Tatorte nah beieinander liegen und die Vorgehensweise in beiden Fällen ähnlich war, geht die Polizei davon aus, dass dieselben Täter dahinter stecken. Die Ermittler der Kasseler Kripo hoffen nun auf Hinweise von Zeugen.

Vermutlich zwischen 20.10 und 20.30 Uhr passierte der Einbruch in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hans-Römhild-Straße/Ecke Glockenbruchweg. Zu dieser Zeit hatte eine Nachbarin gehört, wie in der betroffenen Wohnung ein Rollo hochgezogen wurde, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Wie sich später herausstellte, waren die Bewohner aber gar nicht zuhause. Stattdessen müssen es die Einbrecher gewesen sein, die über die Terrassentür die Wohnung verließen.

Die Täter waren über ein Fenster, das sie aufgehebelt hatten, in die Wohnung eingedrungen. Sie erbeuteten Gold- und Modeschmuck.

Auch in dem nahegelegenen Einfamilienhaus in der Parallelstraße „Fladigenfeld“ hatten die Einbrecher eine zum Garten gelegene Terrassentür aufgebrochen. In diesem Fall erbeuteten sie eine hochwertige, gold-silberne Rolex-Uhr im Wert von mehreren tausend Euro. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.