Betrüger gab sich als Schwager aus

Aufmerksamer Bankmitarbeiter vereitelt Enkeltrick - und rettet Seniorin 38.000 Euro

+

Harleshausen. Gegenüber einer 75-Jährigen gaben sich am Dienstag Betrüger am Telefon als Verwandtschaft aus. Die Dame fiel darauf herein - aber ein aufmerksamer Bankmitarbeiter nicht.

Die Betrüger täuschten eine finanzielle Notlage vor und brachten die Seniorin aus Kassel dazu, sich zur Bank zu begeben. Ein Bankmitarbeiter schöpfte jedoch Verdacht und alarmierte die Polizei. So wurde am Ende verhindert, dass 38.000 Euro den Besitzer wechselten.

Der Fall ereignete sich gegen 16.45 Uhr im Kasseler Stadtteil Harleshausen. Das Opfer erhielt einen Anruf einer unbekannten männlichen Person, die sich als Schwager der Seniorin ausgab. 

Im Laufe des Telefonats gewann der Betrüger durch geschickte Gesprächsführung das Vertrauen des Opfers. Er gab vor, ganz dringend eine hohe Summe Geld für einen Wohnungskauf zu benötigen, da ihm sonst ein großer finanzieller Verlust drohen würde. 

Im Glauben, ihrem Schwager zu helfen, begab sich die Seniorin daraufhin zur Bank, um 38.000 Euro von ihrem Konto abzuheben. Dass die ältere Dame im Besitz ihres Ersparten blieb, ist lediglich dem aufmerksamen Bankmitarbeiter zu verdanken.

Der Enkeltrick - die Polizei informiert

Wer Fragen zum Thema "Enkeltrick" hat, kann sich bei einem Fachberater im Polizeiladen in der Wolfsschlucht in Kassel (Tel.: 0561 / 17171) beraten lassen. Online gibt es zudem Informationen auf der Website der Polizei unter der Rubrik "Prävention".

Erst im Juli hatten Unbekannte einen Senior in Harleshausen mit einem Enkeltrick um eine fünfstellige Summe betrogen.

Dieses Video ist ein Inhalt der Videoplattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.