Baustopp

Nach Stilllegung der Baustelle: Rossmann-Markt auf unbestimmte Zeit geschlossen

+
Der Rossmann-Markt bleibt auf unbestimmte Zeit beschlossen. 

Die Stadt Kassel hat die Baustelle am Gebäude der Harleshäuser Rossmann-Filiale stillgelegt. 

Update vom 26.11.2019, 15.00 Uhr: Nach dem von der Stadt Kassel angeordneten Baustopp hat nun auch Drogeriemarkt-Betreiber Rossmann Konsequenzen gezogen. Der Markt an der Wolfhager Straße im Stadtteil Harleshausen ist geschlossen. „Wegen baulicher Mängel“ und „auf unbestimmte Zeit“, wie das Unternehmen auf Plakaten am Eingang informiert. 

Wie berichtet, hatte vergangene Woche die Bauaufsicht die Baustelle aus Sicherheitsgründen stillgelegt, nachdem besorgte Anwohner auf den Abbruch des kompletten Obergeschosses und Daches während des Geschäftsbetriebes hingewiesen hatten. Rossmann hatte bislang erklärt, die Filiale sei für Kunden weiterhin wie gewohnt geöffnet. 

Warum man sich jetzt zur Schließung des Marktes entschieden hat, dazu wollte das Unternehmen am Montag nichts sagen. Man wolle sich im Laufe der Woche dazu äußern, hieß es auf Anfrage unserer Zeitung.

Erstmeldung vom 20.11.2019, 13.59 Uhr: Abbruch des kompletten Obergeschosses und des Daches bei laufendem Geschäftsbetrieb im Erdgeschoss: Diese kurios anmutende Baustelle am Gebäude des Rossmann-Marktes an der Wolfhager Straße sorgt bereits seit Anfang der Woche in Harleshausen für Verwunderung. Nach Hinweisen von besorgten Bewohnern des Stadtteils hat die Bauaufsicht der Stadt Kassel am Mittwoch den Arbeiten ein zumindest vorläufiges Ende bereitet.

Kassel: Baustelle stillgelegt 

Aus Sicherheitsgründen wurde die Baustelle vorerst stillgelegt. Dies hat am späten Mittwochnachmittag ein Sprecher der Stadt auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt. Es liege eine Einstellungsverfügung vor. Die Arbeiten dürften nur unter Auflagen wieder aufgenommen werden, hieß es. Wer der Eigentümer des Gebäudes ist und was der Bauherr dort vorhat, dazu konnte die Stadt noch keine Angaben machen.

„Wenn der Dachstuhl einbricht, dann ist der Rossmann platt“

Die Vorderseite des Hauses, an der sich auch der Kundeneingang des Drogeriemarkts befindet, ist eingerüstet. Rot-weiße Bänder machen auf die Arbeiten aufmerksam, zur Seite hin sind einige Gitter aufgestellt. Die Demontage des Obergeschosses und des ehemaligen Scheunendachs erfolge ohne größere Absicherungen der Baustelle zur Wolfhager Straße und zu den davor angelegten Parkplätzen hin, berichtete ein Anwohner der HNA. Der Abbruch während des Geschäftsbetriebes stelle schon aus statischen Gründen eine große Gefahr dar. „Wenn der Dachstuhl einbricht, dann ist der Rossmann platt“, warnte der Mann, der in der Zeitung nicht namentlich genannt werden will, weil er selbst in der Branche tätig ist.

Keine Kenntnis von Baustopp 

Offensichtlich hat die städtische Bauaufsicht dies ganz ähnlich eingeschätzt und deshalb die Baustelle stillgelegt. Die Firma Rossmann ist Mieter der Räumlichkeiten im Erdgeschoss, seit dem Jahr 2002 gibt es den Drogeriemarkt an der Wolfhager Straße 392 A. Die Filiale habe aktuell ganz normal geöffnet, der Betrieb laufe ohne Einschränkungen, erklärte Unternehmenssprecherin Vivian Thürnau auf Anfrage zu der Situation in Harleshausen. „Unsere Kollegen stehen vor Ort in engem Austausch, hatten von dem Baustopp bisher jedoch keine Kenntnis.“

In Ehlen in der Gemeinde Habichtswald soll Anfang 2020 einer der modernsten und größten Rossmann-Märkte in der Region entstehen. Die Bauarbeiten laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.