In Bad Wilhelmshöhe und Harleshausen

Kasseler Freibäder starten in die neue Saison - das ändert sich

+

Dass die Freibadsaison am 1. Mai nun auch in den Freibädern in Harleshausen und in Bad Wilhelmshöhe startet, daran konnte man sich am Montag bei rund zwölf Grad noch nicht wirklich anfreunden.

Aber schon ab heute wird es deutlich wärmer, für den Maifeiertag sind in Kassel 19 Grad vorausgesagt. Das Wasser wird dann 24 Grad warm sein, kündigt Eric Welker, Leiter des Feibads Harleshausen an. 

Zusammen mit seinen fünf Kollegen hat er das Bad, das nach einer Grundsanierung 2016 neu eröffnet worden ist, für die neue Saison fit gemacht. Alles ist sauber und glänzt. Im Eingangsbereich gibt es ein neues Drehkreuz.

Anita Mahrt, die Vorsitzende des Fördervereins, freut sich darüber, dass im Vorverkauf allein in Harleshausen 399 Saisonkarten an die Schwimmer gebracht worden sind. Der Förderverein lädt für den 1. Mai ab 9 Uhr zum Anschwimmen ein. Anschließend gibt es Frühstück. Victor Feser, ab dieser Saison alleiniger Pächter der Schwimmbadgastronomie, veranstaltet ab mittags ein Grillfest zum 1. Mai.

Letzte Arbeiten am Becken: Jane Levien schrubbt in Harleshausen.

Auch im Freibad in Bad Wilhelmshöhe freut man sich auf den Saisonstart. Gemeinsames Anschwimmen ist für 10 Uhr geplant, teilt Kuno Hottenrott, Vorsitzender des Fördervereins, mit. Ab 10 Uhr ist es auch möglich, in einem im Holzofenwagen mit Badebekleidung zu saunieren. Ab 15 Uhr wird dann die neue Beachvolleyballanlage mit einem Turnier eingeweiht. Oberbürgermeister Christian Geselle, KVV-Vorstandschef Dr. Michael Maxelon und Bäderchef Jens Herbst planen dabei zu sein. Der Förderverein wird die Teilnehmer verpflegen. Zudem wird Kuchen angeboten, der von Mitgliedern des Fördervereins in Bad Wilhelmshöhe gebacken worden ist.

Sollte der Sommer 2019 genauso heiß wie im Vorjahr werden, wollen die Städtischen Werke flexibel reagieren. Bei besonders gutem Wetter und hohen Besucherzahlen bleiben die beiden Freibäder in Harleshausen und Bad Wilhelmshöhe länger geöffnet, teilt Pressesprecher Ingo Pijanka mit. Ob es verlängerte Öffnungszeiten gibt, verraten tagesaktuell die beiden Web-Seiten der Freibäder.

Eintritt und Öffnungszeiten

Die Freibäder in Harleshausen und in Bad Wilhelmshöhe haben montags bis freitags, 7 bis 19 Uhr, sowie samstags, sonntags und an Feiertagen zwischen 9 und 19 Uhr geöffnet. Eine Saisonkarte kostet 90 Euro (ermäßigt 55 Euro). Hinzu kommen 5 Euro Pfand. 

Der normale Einzeleintritt kostet 3,50 Euro, das Abendschwimmen ab 17 Uhr nur 2 Euro. Die Familienkarte ist gestaffelt verfügbar: Drei Personen zahlen 7 Euro, für vier Familienmitglieder werden 9 Euro und für fünf oder mehr Familienmitglieder 11 Euro gezahlt. Die Saisonkarten gelten nicht für den Außenbereich des Auebads. Der Außenbereich hat montags bis sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet, das Hallenbad bis 22 Uhr. Eine Einzelkarte für eineinhallb Stunden kostet 4 Euro (ermäßigt 3 Euro). Tageskarten kosten 5,50 Euro (ermäßigt 4,50 Euro).

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.