Bewohner retten sich auf Terrasse

Tannenbaum brennt in Kasseler Wohnung explosionsartig

+
Echte Kerzen als Deko: Ein Weihnachtsbaum ist im Kasseler Stadtteil Harleshausen in Flammen aufgegangen.

Nicht alltäglicher Einsatz der Feuerwehr in Kassel Ende Januar: Ein Tannenbaum war vom Fest der Liebe noch übrig und ging - offenbar ziemlich spektakulär - in Flammen auf.

Mehr als einen Monat nach Weihnachten ist die Feuerwehr in Kassel zu einem brennenden Weihnachtsbaum ausgerückt. Der Brand ereignete sich am späten Montagnachmittag im Stadtteil Harleshausen.

Baum brannte explosionsartig in Kassel

Der Weihnachtsbaum habe im Wohnzimmer "explosionsartig" gebrannt. Denkbar ist, dass der Baum äußerst trocken war und dadurch extrem schnell und gut brannte. Die Bewohner hätten sich selbst auf die Terrasse des Einfamilienhauses, das sich in der Gottlieb-Kellner-Straße befindet, gerettet. Das teilte die Feuerwehr der Deutschen Presse-Agentur mit. Nachbarn hatten den Bewohnern beim Löschen mit Wassereimern geholfen - noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen.

Laut Feuerwehr hatten sie großes Glück, dass von den Flammen nicht noch andere Gegenstände in dem Raum entzündet wurden. Verletzt wurde laut Bericht der Feuerwehr niemand. Das ältere Ehepaar hatte noch echte Kerzen auf seinem Baum gehabt. Eine genaue Brandursache wurde bisher nicht von der Feuerwehr kommuniziert.

Lesen Sie auch: Noch immer liegen Weihnachtsbäume in Kassels Straßen

Weihnachtsbaum brennt in Kassel: 10.000 Euro Schaden

Laut Einsatzleiter Markus Böse waren unter anderem ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, ein Notarztauto und zwei Krankenwagen ausgerückt. Im Einsatz war neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwillige Feuerwehr Kassel-Harleshausen. 

Am Ende kontrollierte die Feuerwehr zur Sicherheit noch mit einer Wärmebildkamera die Wohnung. Der Schaden wird auf insgesamt 10.000 Euro geschätzt. Der Einsatz dauerte eine halbe Stunde. (dob/mit dpa)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Wegen Holzkohlegrill - Familie aus Lohfelden erleidet Kohlenmonoxid-Vergiftung

Alle wichtigen Nachrichten aus der Region direkt aufs Handy

Jeden Tag informiert Sie HNA.de über das aktuelle Geschehen in Nordhessen und Südniedersachsen. Die wichtigsten Nachrichten aus der Region können Sie sich aber auch ganz bequem und kostenlos aufs Handy schicken lassen - über WhatsApp, Telegram und - jetzt neu - auch über den Facebook-Messenger.

Infos zur Anmeldung finden Sie mit Klick auf den jeweiligen Artikel:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.