Polizei sucht nach Zeugen

Fünfstellige Summe ergaunert: Senior wird Opfer von Enkeltrick

Kassel. Mit einem Enkeltrick haben Unbekannte am Donnerstag, 12. Juli, einen fünfstelligen Geldbetrag von einem Senior in Harleshausen ergaunert.

Das Opfer wandte sich einen Tag später an die Polizei, nachdem der Schwindel durch einen Anruf bei seiner echten Bekannten aufgeflogen war.

Die Täter waren laut Mitteilung der Polizei wie üblich bei der Betrugsmasche vorgegangen. Eine Frau rief bei dem Senior an und stellte die Frage, ob er denn wisse wer dran ist. Das Opfer glaubte zwar nicht einen Enkel, aber die Stimme einer guten Bekannten zu erkennen und nannte deren Namen. Die Trickbetrügerin nahm diese Rolle an. Sie sei bei einer Immobilienfinanzierung in Zahlungsrückstand geraten, sitze beim Notar und benötige nun dringend den fünfstelligen Geldbetrag.

Eine von der vermeintlichen Bekannten geschickten Frau holte dann das Geld beim Opfer ab. Die Geldübergabe hatte am Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, im Wilhelmshöher Weg, nahe der Straße „Am Kubergraben“ stattgefunden.

Es soll sich bei der Abholerin um eine ca. 1,60 bis 1,65 Meter große, etwa 25 bis 30 Jahre alte Frau mit slawischem Aussehen gehandelt haben, die mittellange, dunkle Haare hatte, Deutsch ohne Akzent sprach und insgesamt grau gekleidet war. 

Hinweise an die Polizei unter 05 61/91 00

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.