Sommerfest im Freibad

+
Feuchtfröhlich: Beim Sommerfest 2014 im Harleshäuser Freibad gab es jede Menge Spaß. 

Das Harleshäuser Freibad feierte Sommerfest, und alle waren mit dabei: Über 3000 große und kleine Badegäste vergnügten sich an einem der heißesten Tage des Jahres nicht nur im kühlen Wasser oder auf der Liegewiese sondern auch bei einem abwechslungsreichen Programm.

Unter dem Motto „Spiel, Spaß und Freude“ gab es viele bunte Attraktionen. Die Jüngsten hatten Spaß in der Hüpfburg oder mit dem Spielspektakel Fidibus, das tolle Aktionen wie Kistenklettern und Schminken angeboten hatte, und die Freiwillige Feuerwehr Harleshausen stellte die Feuerwehrautos vor und zeigte eine technische Hilfeleistung.

Im Festzelt gab es eine ökumenische Andacht, die vom Sängerchor Harleshausen musikalisch umrahmt wurde, und die Harleshäuser Vereine präsentierten sich in vielfältiger Weise. Tauchschnupperkurse und jede Menge Sport, zum Beispiel Beachvolleyball, Basketball oder Beachhandball, eine Lesung, die Seeräuber-Aktion sowie ein riesiges Kuchenbuffet rundeten das Angebot unterhaltsam ab.

Veranstaltet wurde das letzte Sommerfest vor dem Schwimmbad-Neubau im Jahr 2015 vom Förderverein Schwimmbad Harleshausen und der Arbeitsgemeinschaft Harleshäuser Vereine, Verbände und Kirchen. „Wir feiern das Sommerfest hier im Freibad, um insbesondere den Kindern das Element Wasser näherzubringen“, sagte Anita Mahrt. „Und es ist toll, dass so viele Gäste mit dabei sind.“ Die Vorsitzende des Fördervereins und der Vorsitzende der Arge Lothar Abhau freuten sich, neben dem Leiter der Bäderabteilung Jens Herbst und dem Leiter des Harleshäuser Freibades Eric Welker auch Oberbürgermeister Bertram Hilgen zu begrüßen. „Auch die Harleshäuser Vereine machen gerne mit“, erklärte Lothar Abhau. „Damit bringen wir unsere Unterstützung zum Ausdruck, und außerdem gibt es kaum einen schöneren Platz für ein buntes Sommerfest als unser Schwimmbad.“

Download

PDF der Sonderseite Harleshausen & Kirchditmold

Es war das letzte Sommerfest, bevor im September die Bauphase beginnt. Im Jahr 2015 bleibt das Harleshäuser Freibad geschlossen. Seine Wiedereröffnung ist für den 1. Mai 2016 geplant. Um den Neubau mit zwei getrennten Becken, Wasserrutschbahn und Planschbecken realisieren zu können, fehlen zusätzliche 700.000 Euro. Der Betrag soll mit der Unterstützung des Fördervereins in Form von Sach- und Geldspenden, Sponsoren sowie durch bürgerschaftliches Engagement erbracht werden. „Dies ist eine große Aufgabe“, sagt Anita Mahrt. „Wir sind jedoch der Auffassung, dass das Geld aufzubringen ist, wenn alle mit anpacken.“ Weitere Informationen unter www.foerderverein-schwimmbad-harleshausen.de. (zkr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.