Vorfall in Harleshausen

Streit in Kassel wegen Mindestabstand endet mit Faustschlag - Mann verletzt

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein junger Mann hebt seine geballte Faust (Foto vom 11.01.2008). (zu dpa "Mutmaßlicher Haupttäter von Hanauer Massenschlägerei gefasst" vom 30.03.2017) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
+
Ein 58-jähriger Mann aus Kassel wurde bei einem Streit mit einem Faustschlag leicht verletzt.

Vor einer Bäckerei in Kassel ist ein Streit eskaliert. Auslöser war der nicht eingehaltene Corona-Mindestabstand.

Kassel - Leichte Verletzungen erlitt ein 58-jähriger Mann am Samstagvormittag bei einer handfesten Auseinandersetzung in Harleshausen. Er war zuvor mit einem anderen Mann vor einer Bäckerei wegen des Mindestabstands in Streit geraten. Daraufhin soll ihn der Unbekannte mit der Faust ins Gesicht und gegen den Oberkörper geschlagen haben.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der Streit zwischen dem 58-Jährigen aus Kassel und dem anderen Mann gegen 11.15 Uhr vor der Bäckerei an der Wolfhager Straße/ Ecke Wilhelmshöher Weg, begonnen. Der 58-Jährige habe dort vor dem Eingang gewartet, als der andere Mann die Bäckerei verließ und direkt auf ihn zugegangen sei. Der 58-Jährige habe den anderen Mann deshalb auf die Einhaltung des Mindestabstands hingewiesen. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung, die sich in Richtung des Parkplatzes im Kurvenbereich der Wolfhager Straße verlagerte, soll ihn der unbekannte Täter angegriffen und bedroht haben.

Schlägerei wegen Corona-Mindestabstand in Kassel: Zeuge geht dazwischen

Das Opfer setzte sich daraufhin mit einem Regenschirm zur Wehr. Ein Zeuge, der auf die handfeste Auseinandersetzung aufmerksam geworden war, ging schließlich dazwischen. Daraufhin flüchtete der Unbekannte in Richtung des Spielplatzes Kuckucksweg.

Beschreibung: Der Unbekannte ist etwa 30 bis 40 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hat eine sportliche Figur und Glatze sowie ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Der Mann trug einen beigefarbenen Kurzmantel mit Fellbesatz an der Kapuze. Hinweise auf den unbekannten Mann an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.