Mitarbeiter wechseln in andere Ämter

Heiser gibt Ordnungsamt ab - Oberbürgermeister Hilgen verkleinert Behörde

Axel Heiser

Kassel. Im großen Stil hat Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) im Dezernat von Bürgermeister Jürgen Kaiser (SPD) umgebaut. Das Ordnungsamt wird erheblich verkleinert. Publikumswirksame Abteilungen wie die Kfz-Zulassungsstelle gehören künftig zum Bürgeramt. Was für den Bürger kaum spürbar sein wird, hat im Rathaus für einigen Wirbel gesorgt.

Relativ kurzfristig wurden die 175 Mitarbeiter, die rechnerisch auf 153 Stellen verteilt sind, bei einer Dienstversammlung von OB Hilgen über die Neustrukturierungen informiert. Knapp ein Drittel der Beschäftigten wechselt in andere Ämter.

Überraschend dabei kommt der Wechsel an der Spitze des Ordnungsamtes, an der bisher Axel Heiser stand. Er soll künftig das neu geschaffene Amt für Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit leiten, das seit Juni 2012 eine Abteilung innerhalb des Ordnungsamtes war. Vorher war das Amt wie auch jetzt wieder eigenständig. Wer Heisers Nachfolger als Ordnungsamtschef wird, soll demnächst entschieden werden, sagte Rathaus-Sprecherin Petra Bohnenkamp auf Nachfrage.

In seiner neuen Funktion trägt Heiser noch Verantwortung für nur 15 Stellen, die im neuen Amt für Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit angesiedelt sind. Das Ordnungsamt umfasse künftig 96 Stellen, sagte Bohnenkamp. Etwa 42 Stellen würden zum Bürgeramt verlagert.

Zu Gerüchten, wonach es im Ordnungsamt angeblich seit Längerem rumort, äußerte sich die Rathaus-Sprecherin nicht. Dem Vernehmen nach sollen nicht alle Mitarbeiter mit dem Führungsstil des bisherigen Amtsleiters einverstanden gewesen sein. Auch beim Personalrat war dazu auf Nachfrage nichts zu erfahren.

Aus Sicht der Arbeitnehmervertretung ist die Neuordnung „der nächste Schritt nach der Gründung des Bürgeramtes“, in dem nun bürgernahe Bereiche zusammengefasst seien, sagte Fazilet Karakas-Blutte, Vorsitzende des Gesamtpersonalrates, auf Anfrage. Zwar seien von der Neustrukturierung viele Mitarbeiter betroffen, deren Tätigkeiten sich aber nicht änderten. Diesen Prozess begleite der Personalrat konstruktiv. „Ziel der Umorganisation ist es, das sehr große und in seiner Aufgabenstruktur sehr vielfältige Ordnungsamt handhabbarer zu machen“, sagte Stadtsprecherin Bohnenkamp.

Hintergrund: Laut Stadt keine zusätzlichen Kosten

Zusätzliche Kosten entstünden durch die Neuorganisation im Ordnungsamt nicht, sagte Rathaus-Sprecherin Petra Bohnenkamp. Die Leitung im neuen Amt für Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit werde nicht neu geschaffen, sondern „aus dem ursprünglichen Kontingent der 153 Stellen des Ordnungsamtes herangezogen“.

Gemeint ist damit der bisherige Amtsleiter Axel Heiser, dessen Stelle laut Stellenplan nach der Besoldungsgruppe A 15 vergütet wird. So wird übrigens die Mehrheit der Leiter der Ämter bei der Stadt Kassel bezahlt. Das monatliche Grundgehalt in dieser Gruppe liegt in der ersten Stufe bei 4664 Euro. So soll auch der neue noch zu findende Leiter des Ordnungsamtes besoldet werden. Nur einige werden noch nach der höchstmöglichsten Besoldungsstufe für Amtsleiter, A 16, vergütet.

Von Claas Michaelis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.