Freiwilligentag am 28. September: 320 Helfer werden gesucht

Luftballons werben für den Freiwilligentag in Kassel, dieses Jahr am 28. September. Archivfoto: Malmus

Kassel. Der Kasseler Freiwilligentag rückt näher. Am Samstag, 28. September, heißt es wieder „Freiwillig in Kassel!“, und viele Hundert Menschen werden in auffälligen roten T-Shirts einen Tag lang Gutes tun und freiwilliges Engagement sichtbar machen.

Insgesamt 30 Projekte in Stadt und Landkreis Kassel – von A wie „Abenteurer gesucht“ bis Z wie „Zirkusmanege“ – laden zum Mitmachen beim inzwischen zwölften Freiwilligentag ein. Ob kreative Strickkunst im Café Panama, Handwerkeln bei den Pfadfindern in Immenhausen oder Bauen eines Lehmbackofens – für jeden Geschmack und alle Interessen ist etwas dabei.

„Ich bin begeistert, dass der Freiwilligentag auch im zwölften Jahr solch eine große Resonanz hervorruft“, sagt Projektleiterin Mirjam Hagebölling. „Trotz großer Parallelveranstaltungen im Rahmen des Stadtjubiläums, Hessentages und Grimm-Jahres haben uns viele spannende Mitmachaktionen erreicht.“

Im Kasseler Jubiläums- und Feierjahr gibt es zwei Neuerungen: Der Freiwilligentag findet erstmals im Herbst statt und steht unter einem besonderen Motto: „Von ELF bis 100 – Der Freiwilligentag aller Generationen.“

Mirjam Hagebölling

„Mit diesem Motto möchten wir ein gesellschaftspolitisches Zeichen setzen, die Mitmachprojekte sind größtenteils generationsübergreifend, Bindeglieder zwischen Alt und Jung“, erklärt Hagebölling. Der Freiwilligentag solle erneut einen Beitrag für Kassel leisten und ein Klima der Toleranz und des gegenseitigen Respekts schaffen.

Von Anfang an haben sich nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmensteams beim Freiwilligentag engagiert. „Wir freuen uns besonders über das Engagement zwei neuer Firmen: Micromata und Wintershall.“ Außerdem sind wieder mit eigenen Teams dabei: Kasseler Bank, Kasseler Sparkasse, Müller und Partner, SMA und Volkswagen.

Rund 320 Freiwillige können sich in diesem Jahr in 30 Projekten engagieren. Die Einsatzorte sind im gesamten Stadtgebiet verteilt, sowie im Landkreis in Baunatal, Immenhausen, Lohfelden, Wolfhagen und Zierenberg. Das Abschlussfest findet im neu eröffneten Ballsaal des Hotels Reiss statt. (bho) Foto: nh

Informationen und Anmeldung unter www.freiwillig-in-kassel.de oder telefonisch unter 05 61/10 24 25.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.