Zwei Tage Programm

Herbstausstellung: Heute um 9.30 Uhr ging es los

+
Exotische Kunst: Die dreijährige Whitney Diehl ist fasziniert von den Giraffen des Holzbildhauers und Instrumentenbauers Brahmasory Sidime. Die Sonderschau „Afrika trifft Brasilien“ ist ein Schwerpunkt der Herbst-Ausstellung in Kassel.

Kassel. Informationen, Unterhaltung, Akrobatik und vieles mehr: An diesem Samstag seit 9.30 Uhr findet wieder die traditionelle Herbstausstellung in Kassel statt. Wir verraten ihnen, was Sie erwartet und welche Programmpunkte lohnen.

Bis zu zwei Jahren baut Horst Eckhardt aus Schauenburg an seinen ferngesteuerten Modell-Traktoren. Während der Herbst-Ausstellung, die am heutigen Samstag in den Kasseler Messehallen beginnt, zeigen er und weitere Mitglieder des „Mini-Truck-Club Söhrewald“ in einer beeindruckenden Miniaturkulisse ihre Lkw- und Baumaschinen-Modelle in Aktion. Unter anderem ist auch eine große Fähre zu sehen. (Halle 10/11, „Mehr Zeit für Kinder“).

Die Herbst-Ausstellung findet bis Sonntag, 10. November, in den Kasseler Messehallen an der Damaschkestraße statt.

Öffnungszeiten: täglich 9.30 bis 18 Uhr

Eintrittspreise: 6 Euro, ermäßigt 5 Euro

Nachmittagsticket (ab 14.30 Uhr): 4 Euro

Familienkarte (zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern bis 14 Jahre): 10 Euro

Schulklassen: 2 Euro pro Schüler

Kinder bis 14 Jahre: 2 Euro

Anfahrt und Parken: Rund um die Messehallen stehen 3000 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Die Anfahrt ist auch mit der KVG-Buslinie 25 möglich.

Samba, exotische Tiere, Speisen und Getränke, Akrobatik und Tanzvorführungen erwarten die Besucher bei der Sonderschau „Afrika trifft Brasilien“ (Hallen 8/9). Dort bietet auch Brahmasory Sidime, ein Holzbildhauer und Instrumentenbauer aus Guinea, landestypische Masken, Figuren, Tiere und Trommeln an. Ihm können die Besucher auch über die Schulter schauen, wenn er sie aus einem Stück Holz fertigt. In den Hallen 5 bis 7 entsteht eine Weihnachtswelt. Dort legen Doris und Martin Dölle aus Bebra letzte Hand an ihren Stand mit Krippenfiguren aus Holz und anderen Weihnachtsartikeln an. „Ich bin froh, dass der Weihnachtsmarkt in die Ausstellung integriert wurde“, sagt Doris Dölle. Bereits im vergangenen Jahr sei er gut angenommen worden.

In den anderen Hallen dreht sich alles um Haushalt, Bauen und Wohnen, Mode, Schmuck und Feiern – und auch um Autos. Dort bauen viele Händler einen Tag vor der Eröffnung ihre Stände auf, hämmern, wischen, verlegen Teppiche und räumen Waren vom Zauberstab über Taschen und Winterkleidung bis hin zu Gewürzen und Bettwäsche in die Regale.

Mittendrin sitzt Josef Holzleitner, wie jedes Jahr seit 30 Jahren. Seinen Stand mit Badezusätzen und Seifen hat er schon eingeräumt. Bei Muskel- und Gelenkschmerzen schwört er auf Murmeltier-Öl. Auch das hat er im Angebot. Am besten gehen aber seine naturreinen Sauna-Aufgüsse und das „watteweiche Saunasalz“ zum Einreiben. „Damit schwitzt man besser“, sagt er. Seit die Messe im November stattfindet, verkauft er davon noch mehr. Holzleitner: „Im September denken die wenigsten an die Sauna.“ Dennoch hatte er in den vergangenen Jahren sein Geschäft gemacht. „Ich habe in Nordhessen viele Stammkunden“, sagt er. (mkx)

Herbstausstellung: Die ersten Fotos

Impressionen von der Herbstausstellung

Das Programm der Herbstausstellung

SAMSTAG, 2. November:

14 Uhr: Informationen zum Erkennen von Falschgeld, Polizeipräsidium Nordhessen, Halle 12, Stand 1204.

SONNTAG, 3. November:

14 Uhr: Informationen zum Wohnungseinbruchsschutz, Polizeipräsidium Nordhessen, Halle 12, Stand 1204.

SAMSTAG UND SONNTAG, 2./3. November:

11+14.30 Uhr: Vortrag „Gesundheit beginnt im Kopf“, Hausfrauenverband, Halle 4, Stand 432.

12.15 Uhr: Versuchsküche „Suppen auf basische Art“, Hausfrauenverband, Halle 4, Stand 432.

15 Uhr: Moderierte Bierprobe der Hütt-Brauerei, Halle 5, Stand 539.

11+12+14+16 Uhr: Modenschau (Graffiti Models), Halle 13, Bühne.

11.30+13.30+15.30 Uhr: Ausschnitte aus dem Programm „Wintervarieté“ der Konzertscheune Calden, Halle 13, Bühne.

Africa meets Brazil, Hallen 8 und 9:

10.30+14+16 Uhr: Afrikanische Akrobatik (Rasta Mombasa).

11.30+13.30+15.30 Uhr: Kroko- und Reptilienshow.

12.30+14.30+17 Uhr: Brasilianische Tänze (Samba-Show).

15+16.30 Uhr: Brasilianische Musik (Samba-Band).

TÄGLICH, von 9.30 bis 18 Uhr:

• Africa meets Brazil, Ausstellungen „African Roots“ und „Die Indigenen Brasiliens“, Hallen 8 und 9.

• Kindergeschenk-Aktion des Vereins Geschenke der Hoffnung: „Weihnachten im Schuhkarton“, Halle 5, Weihnachtspavillon.

• Vorführung floristischer Gestaltung von Blechtaschen, Halle 5, Stand 507.

• Auskunft zu Rentenfragen, Halle 1, Stand 103.

• Familien in Aktion: Spiele- und Mitmachaktionen für Kinder, Eltern und Großeltern, Halle 11, Stand 1103.

• Hausfrauenverband bietet Ernährungsberatung und Informationen „Unser Leben - Unsere Gesundheit“ an, Halle 4, Stand 432.

• ADAC: Besucher erproben Unfallsituationen im Überschlagssimulator, Halle 12, Stand 1206.

• Volkssternwarte Rothwesten: Beobachtungen von Sonne, Mond und Planeten am Taghimmel im Außenbereich (nach Sichtbarkeit).

• Volkssternwarte Rothwesten: Kurzvorträge zum Sonnensystem und zu allgemeiner Astronomie mit Videovorführungen (je nach Bedarf). - Virtueller Kosmos-Flug mit Raumflugsimulator (Besucher-Mitmach-Aktion), Halle 10, Stand 1002. (ria)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.