Herbstzauber Kassel vom 27. bis 29.09.2019 – die bunte Jahreszeit klopft an

Eingebettet in die weitläufige Parkanlage der Kasseler Aue und unmittelbar neben der Blumeninsel Siebenbergen begrüßt am letzten September-Wochenende vom 27. September bis 29. September 2019 der Kasseler Herbstzauber die dritte Jahreszeit. 

Bei einem Bummel zwischen den Ständen lässt es sich ganz wunderbar nach schönen Dingen Ausschau halten. Ob Dekorationen für Haus und Garten, vielfältige Staudenraritäten, modische Kleidung für Sie und Ihn oder leckere Käse-, Wurst-, und Kaffeespezialitäten aus vielen Regionen – hier kommt jeder auf seine Kosten. Und das auf mehr Fläche, mit zusätzlichen, neuen Ausstellern und vor allem: mit noch mehr Sitzplätzen am Wasser! 

Einen Tag wie Urlaub genießen, durch die herbstlichen Accessoires stöbern, Garten-Tipps für die kalte Jahreszeit erhalten und nicht zuletzt das regionale und auch überregionale kulinarische Angebot entdecken – dafür steht der traditionelle Herbstzauber im Süden des Kasseler Staatsparks. Die weißen Pagodenzelte fügen sich harmonisch in die grüne Szenerie rund um die Seenlandschaft der großzügigen Parkanlage und die Aussteller begeistern wieder mit herbstlichen Inspirationen. 

Herbstzauber Kassel Auedamm

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Die Kasseler Baumschule Steuber, die schon seit Jahren dabei ist, begeistert dieses Jahr mit nostalgischen Flieder- und Hortensien-Sorten, Azaleen, Stauden, Zier- und Fruchtgehölze. Der Niederländer Gerart Manders von der Zierfruchtfarm „Manders Sierfruitkwekerij“ inspiriert mit Kürbissen, Kalebassen und Früchten zur Dekoration und Gestaltung von Gestecken. Aus dem direkten Umland in Bad Emstal kommt Uwe Kimm und sein Team in die Kasseler Aue. Die Garten- und Landschaftsbauer bereichern den Herbstzauber mit moderner Floristik und präsentieren ausgefallene Tischdekorationen – getreu dem eigenen Leitspruch „Natur mit Fantasie“. 

Neben den reichhaltigen Anregungen rund um Garten, Grün und Gestaltung kommt selbstverständlich auch der Genuss nicht zu kurz. Dafür steht unter anderem die Manufaktur Astarte um ihre Chefin Christine Groos. Die vielfältigen Meersalz-Kompositionen – wie zum Beispiel „Kürbiskerne in Honig mit Meersalz“ oder Veredelungen mit Sesamsaat – sind eine Bereicherung für jede Küche. „Gutes für Körper, Geist und Seele und das mit der puren Essenz aus Himmel, Erde und Meer!“, beschreibt Groos ihre Philosophie. 

Wie gewohnt wird auch dieser Herbstzauber von einer großen kulinarischen Auswahl begleitet. Angefangen von frischen Limonaden und Weinen über Kaffee und Kuchen bis zu Steaks und Flammlachs. Rundherum wartet auf die Besucher ein leckeres und herbstliches Speisenangebot mit Süßem und Herzhaftem, das zum Verzehr an Ort und Stelle oder zum Mitnehmen nach Hause einlädt.

Eine Besonderheit dürfte aber die Blumenliebhaber besonders erfreuen: Für die Herbstzauber-Besucher sind Führungen über die Blumeninsel Siebenbergen kostenlos und sie finden täglich statt. 

Wann: 

vom 27. bis 29. September 2019

Wo: 

Staatspark Karlsaue und Blumeninsel Siebenbergen

Öffnungszeiten: 

Freitag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Eintrittskarten: 

Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 7 Euro; Kinder Eintritt frei; Wochenend-Karte 14 Euro

Informationen: 

www.gartenfestivals.de oder Telefon 0561 / 207 57 30

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.