Neue Zugänge zur Plattform und in die Pyramide

Herkules im Mai wieder offen - Sanierung geht trotz Frost und Schnee weiter

Wahrzeichen von Schnee und Eis bedeckt: Auf der Herkules-Baustelle ist der Winter schon zurückgekehrt. Fotos:  Koch

Kassel. Oben am Herkules liegen zehn Zentimeter Schnee, unten im Tal ist alles grau. Trotz der Minustemperaturen wird an der Sanierung des Kasseler Wahrzeichens weitergearbeitet. „Wir wollen Ende Mai so weit sein, dass die Besucher wieder auf die Plattform und hoch zur Pyramide gehen können.“

Das sagt Bauleiter Heinz Wirdl (Hessisches Baumanagement).

Die nächste große Etappe auf dem Weg zur Runderneuerung des Herkules kostet vier Millionen Euro. In den nächsten Monaten wird die nach dem Architekten Jussow benannte Treppe zur Besucherplattform ebenso erneuert wie der Zugang zur bereits weitgehend sanierten Pyramide. Ganz so hoch wie in früheren Jahren wird man zum Herkules nicht mehr hinaufkommen. „In die Figur selbst gibt es nur noch für die Handwerker einen Zugang“, sagt Heinz Wirdl. Die Kupferkonstruktion ist durch Stahlstreben ergänzt worden, die den Herkules auch bei Orkanböen für die nächsten Jahrzehnte standfest machen.

Neues Geländer: Steinmetz Jan Simon bei der Arbeit an der Jussow-Treppe.

Trotzdem wird sich der Aufstieg in die Pyramide lohnen. Die neuen Fenster, die die bisherigen mit Holz verschlossenen Öffnungen ersetzen, bieten eine grandiose Rundumsicht. Ab dem Frühjahr kann man sie genießen. Dann soll auch das neue Besucherzentrum fertig sein. Zusammen mit dem sanierten Restaurant Herkules-Terrasse, das unter neuer Leitung bereits Anfang März aufmacht, hat sich dann rund um Kassels Wahrzeichen einiges getan. Die Herkules-Sanierung, für die insgesamt 29 Millionen Euro veranschlagt sind, ist dann aber noch nicht abgeschlossen. Die Arbeiten am riesigen Oktogon, dem Unterbau der Statue, sollen noch bis einschließlich 2013 fortgesetzt werden.

Hier ist über Jahrhunderte Wasser eingedrungen. Zahlreiche der bis zu 1,5 Tonnen schweren Tuffsteine müssen ausgetauscht werden.

Mehr zum Herkules unter www.hna.de/wiki

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.