Herkulesschule und Goethe-Gymnasium gewinnen bei Schülerwettbewerb

Kassel. Aufgeregtes Stimmengewirr bei der Preisverleihung des Schülerwettbewerbs „Welterbe - Weltklasse - Macht euch stark für euer Erbe“. An der Ausschreibung hatten 250 Schüler teilgenommen.

Dies zeigt, dass die Bereitschaft, neue Zugänge zum Welterbe zu finden, ausgesprochen groß ist, freut sich Dr. Gisela Bungarten von der Museumslandschaft Hessen Kassel in ihrer Begrüßungsrede.

Den ersten Preis teilen sich die Klassen 4a und 4b der Herkulesschule mit ihrem Projekt „Stark wie Herkules“ und die Projektgruppe des Dokumentarfilms „Welterbe - Was jetzt“ des Grundkurses Kunst/Medienkunde am Goethe-Gymnasium. 

Die szenische Arbeit „Landgraf Karl und Herkules“ der Klasse 6b des Engelsburg-Gymnasiums gewann den 2. Preis. Den 3. Preis erhielt die Klasse 6a der Theodor-Heuss-Schule Baunatal mit ihren „Bergpark Pop Ups“. Die zweite Projektgruppe des Goethe-Gymnasiums gewann mit ihrem Film „Mission Bergpark Survival“ sowohl den 4. Preis, als auch den Sonderpreis der Kasseler Sparkasse.

Alle Beiträge zeigen großes Engagement und der Schüler Manuel Müller vom Goethe-Gymnasium fasst zusammen: „Der Name des Weltkulturerbes soll erhalten bleiben und wir müssen alle etwas dafür tun!“ (rax)

Das Video der Schüler des Goethe-Gymnasiums:

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.