Bombenalarm

Herrenloser Koffer im Kulturbahnhof: Zug wurde geräumt

Kassel. Bombenalarm im Kasseler Hauptbahnhof: Ein herrenloser Koffer in einem Regionalexpress nach Frankfurt hat am Donnerstagabend einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Wie sich herausstellte, befanden sich in dem Trolley befanden aber lediglich Kleidungsstücke und gewöhnliche Reiseutensilien.

Lexikonwissen:

Der Kulturbahnhof im Regiowiki

Gegen 18 Uhr war der bereits abfahrbereite Zug vorsichtshalber geräumt worden, nachdem der herrenloses Trolley aufgefallen war, berichtet Bundespolizeisprecher Klaus Arend. Ein Sprengstoffhund des Polizeipräsidiums Nordhessen suchte das verdächtige Gepäckstück ab. Nachdem er nicht anschlug, wurde Entwarnung gegeben, der Zug konnte mit halbstündiger Verspätung abfahren. Inzwischen hat die Bundespolizei den Besitzer des verlorenen Koffers ermittelt, einen 54-jähriger Mann aus Indien.

Die Bundespolizei weist daraufhin, dass Reisende ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt in Bahnhöfen oder Zügen abstellen sollten. (rud)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.