Tiere werden vermittelt

Ein Herz für kranke Hunde: Schäferhundhilfe pflegt heimatlose Vierbeiner

Für sie war es ein gelungenes Sommerfest: Guido Langlotz (von links) mit Sammy aus Lohfelden, Jessica Jahnke und Thekla Weber mit Shania von der SOS-Schäferhundhilfe, Martina Thomas mit Tim aus Duderstadt und Nicole Baensch mit Oskar aus Kassel. Foto: Kothe

Bettenhausen. Tim und Sammy trollen sich in der Sonne. Und auch ihre Besitzer Martina Thomas aus Duderstadt und Guido Langlotz aus Lohfelden genießen die Wärme.

Sie gehören zu den zahlreichen Hundefreunden, die aus Kassel, Umgebung und von weiter her zum diesjährigen Sommerfest der SOS-Schäferhundhilfe auf das Gelände des Schäferhundevereins Ortsgruppe Kassel-Ost an der Eichwaldstraße gekommen sind.

Für Martina Thomas war das Fest eine willkommene Gelegenheit mit ihrem Tim am Fun-Agility-Turnier teilzunehmen, wo der siebenjährige Border Collie seine Geschicklichkeit beim Bewältigen von Hindernissen und Slalomstrecken unter Beweis stellte. „Das hat viel Spaß gemacht“, sagt Thomas. Spaß hatten auch Guido Langlotz und Sammy, und zwar beim Dogdance. Hier zeigten beide, wie gut ihr Rhythmusgefühl ist.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Kuchen, Waffeln, Grillwürstchen, Kaffee und kalte Getränke versüßten den Erfahrungsaustausch unter den Hundeliebhabern. An zahlreichen Ständen gab es Informationen rund um den Hund und Nützliches für die Vierbeiner wie Hundekekse, Leinen und Spielzeuge. Und wer mochte, ließ seinen Hund fotografieren oder zeichnen.

Zum zweiten Mal hatte die Schäferhundhilfe, die 2012 gegründet wurde, zum Sommerfest eingeladen. „Es ist für uns eine gute Gelegenheit, um Mitglieder und Paten und für Spenden zu werben“, sagt Vereinsvorsitzende Thekla Weber. Aufgabe des Vereins ist es, Schäferhunden in Not zu helfen. Die Tiere kommen nicht nur aus der Region Kassel, wo der Verein ansässig ist, sondern aus ganz Deutschland.

Elf Vereinsmitglieder und viele Pflegekräfte betreuen Hunde, die heimatlos, verwahrlost, krank oder verletzt sind und versuchen, sie in ein neues Zuhause zu vermitteln. Mit den Spenden deckt der Verein die Kosten für Futter, Tierarzt und Schulung von Pflegekräften. Weiterer Schwerpunkt ist die Beratung über Haltung, Pflege und Erziehung.

Kontakt: 0561/ 85 09 14 88 oder 0177 / 589 20 92; E-Mail: info@sos-schäferhundhilfe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.