Einzelheiten am Dienstag

Der Hessentag brachte Geld in Kassels Kasse

Kassel. Der Hessentag hat sich für die Stadt Kassel auch finanziell gelohnt. Das sagte Oberbürgermeister Bertram Hilgen am Samstag während eines Empfangs für prominente ehemalige Kasseler Bürger.

Wörtlich sagte Hilgen, das Land habe mehr Geld für den Hessentag überwiesen als die Stadt Kassel ausgegeben habe. Darüber freue sich nicht zuletzt der Kämmerer. Wie viel Geld übrig blieb, wollte Hilgen nicht sagen. Am Dienstag gibt es dazu extra eine Pressekonferenz.

Alles zum Hessentag lesen Sie in unserem Themen-Spezial.

Der Kassler Hessentag hatte mit über 1,8 Millionen Menschen einen Besucherrekord erbracht. Der Landeszuschuss für die Groß-Veranstaltung hatte 5,5 Millionen Euro betragen. Die Stadt Kassel hatte von vornherein mit einem Defizit von rund fünf Millionen Euro kalkuliert, das durch den Landeszuschuss ausgeglichen würde. (tho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.